Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Wohnen SE    DWNI   DE000A0HN5C6

DEUTSCHE WOHNEN SE

(DWNI)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Die fetten Jahre sind vorbei - HSBC stuft Ado und Deutsche Wohnen ab

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
24.04.2019 | 09:54

FRANKFURT (dpa-AFX) - "Enteignung ist die halbe Miete", lautet das Motto der Berliner Befürworter einer Verstaatlichung der Wohnungen von Großinvestoren. Die Forderungen haben nicht nur die Politik erreicht, sondern mittlerweile auch die Analyse-Abteilungen der Banken alarmiert. Die Analysten von HSBC haben in einer Studie zur Wohnimmobilienbranche Ado Properties und Deutsche Wohnen, die beide stark in der Hauptstadt vertreten sind, von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Auch bei den Kurszielen sind Thomas Martin und Kollegen vorsichtiger geworden: Für Ado nennen sie nur noch 54 nach 60 Euro, für Deutsche Wohnen 46,50 nach 50 Euro.

Die HSBC-Analysten rechnen zwar nicht damit, dass die Forderungen nach Enteignung der Wohnimmobilienkonzerne Realität werden. Ganz ohne Folgen dürften sie aber nicht bleiben. Maßnahmen gegen steigende Mieten seien weitgehend verpufft und in den großen Städten gehe es weiter steil aufwärts. Die Analysten halten es daher für möglich, dass die bestehende Regulierung verschärft wird. Sollte sich der Vorschlag von SPD und Grünen nach einer entschiedenen Deckelung der Mieten durchsetzen, bedeute das ein kräftiges Abwärtsrisiko.

Negativ gestimmt für die Branche sind die Experten aber nicht. Sie rechnen in diesem Jahr nach dem ungewöhnlich starken Vorjahr nur mit einer Normalisierung. Angesichts von 19 Prozent Abschlag auf die Nettovermögenwerte der deutschen Wohnimmobilienunternehmen gebe es noch Luft nach oben. Das spiegelt sich auch in den Einstufungen wider. Von Ado und Deutsche Wohnen abgesehen, stufen sie die restlichen Aktien aus dem Sektor als Kauf ein. Wobei Adler Real Estate als Turnaround-Hoffnung und Vonovia wegen der breiten Aufstellung ihre Favoriten sind./mf/edh/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADLER REAL ESTATE AG -1.76%11.14 verzögerte Kurse.-14.44%
ADO PROPERTIES -2.01%36.02 verzögerte Kurse.-20.87%
DEUTSCHE WOHNEN SE -0.07%30.08 verzögerte Kurse.-24.80%
RUSLAND-RTS -1.11%1268.45 Schlusskurs.18.61%
VONOVIA SE 0.53%43.23 verzögerte Kurse.9.19%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE WOHNEN SE
21.08.AKTIEN IM FOKUS : Karlsruher Urteil lastet weiter auf Immobilienwerten
DP
21.08.Aktien Frankfurt Eröffnung: Kurse steigen wieder
AW
20.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 20.08.2019 - 15.15 Uhr
DP
20.08.AKTIEN IM FOKUS 2 : Urteil zu Mietpreisbremse zieht Immobiliensektor runter
DP
20.08.FDP : Mietpreisbremse bleibt trotzdem falsch
DP
20.08.Bundesverfassungsgericht billigt Mietpreisbremse
DP
20.08.AKTIEN IM FOKUS : Urteil zur Mietpreisbremse belastet Immobilienwerte
DP
20.08.KARLSRUHE : Mietpreisbremse verstößt nicht gegen Grundgesetz
DP
19.08.Deutsche Wohnen nimmt durch Verkauf von Wohneinheiten 500 Millionen Euro ein
DP
19.08.DEUTSCHE WOHNEN SE : Deutsche Wohnen verkauft mehr als 6.000 Wohneinheiten
EQ
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE WOHNEN SE
19.08.DEUTSCHE WOHNEN SE : Deutsche Wohnen sells more than 6,000 residential units
EQ
13.08.DEUTSCHE WOHNEN SE : Deutsche Wohnen achieves strong operating growth
EQ
23.07.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the..
EQ
18.07.DEUTSCHE WOHNEN SE : Notification and public disclosure of transactions by perso..
EQ
17.07.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the..
EQ
17.07.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 41 of the WpHG [the German Sec..
EQ
12.07.DEUTSCHE WOHNEN SE : Notification and public disclosure of transactions by perso..
EQ
08.07.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the..
EQ
08.07.DEUTSCHE WOHNEN SE : Notification and public disclosure of transactions by perso..
EQ
05.07.DEUTSCHE WOHNEN SE : Adjustment of the Conversion Price and Conversion Ratio for..
EQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 828 Mio
EBIT 2019 715 Mio
Nettoergebnis 2019 1 285 Mio
Schulden 2019 9 201 Mio
Div. Rendite 2019 3,22%
KGV 2019 9,07x
KGV 2020 13,4x
Marktkap. / Umsatz2019 24,2x
Marktkap. / Umsatz2020 23,8x
Marktkap. 10 820 Mio
Chart DEUTSCHE WOHNEN SE
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Wohnen SE : Chartanalyse Deutsche Wohnen SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE WOHNEN SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 39,35  €
Letzter Schlusskurs 30,10  €
Abstand / Höchstes Kursziel 99,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 30,7%
Abstand / Niedrigsten Ziel -17,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Michael Zahn Chief Executive Officer
Matthias Hünlein Chairman-Supervisory Board
Lars Wittan Chief Operating Officer
Philip Grosse Chief Financial Officer
Andreas Kretschmer Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE WOHNEN SE-24.80%12 053
CHINA VANKE CO., LTD.--.--%42 618
VONOVIA SE9.19%26 114
CHINA MERCHANTS SHEKOU IND ZN HLDG COLTD--.--%22 433
VINGROUP JSC--.--%16 812
GREENLAND HOLDINGS CORPORATION10.64%11 646