Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Wohnen SE    DWNI   DE000A0HN5C6

DEUTSCHE WOHNEN SE

(DWNI)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Die fetten Jahre sind vorbei - HSBC stuft Ado und Deutsche Wohnen ab

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
24.04.2019 | 09:54

FRANKFURT (dpa-AFX) - "Enteignung ist die halbe Miete", lautet das Motto der Berliner Befürworter einer Verstaatlichung der Wohnungen von Großinvestoren. Die Forderungen haben nicht nur die Politik erreicht, sondern mittlerweile auch die Analyse-Abteilungen der Banken alarmiert. Die Analysten von HSBC haben in einer Studie zur Wohnimmobilienbranche Ado Properties und Deutsche Wohnen, die beide stark in der Hauptstadt vertreten sind, von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Auch bei den Kurszielen sind Thomas Martin und Kollegen vorsichtiger geworden: Für Ado nennen sie nur noch 54 nach 60 Euro, für Deutsche Wohnen 46,50 nach 50 Euro.

Die HSBC-Analysten rechnen zwar nicht damit, dass die Forderungen nach Enteignung der Wohnimmobilienkonzerne Realität werden. Ganz ohne Folgen dürften sie aber nicht bleiben. Maßnahmen gegen steigende Mieten seien weitgehend verpufft und in den großen Städten gehe es weiter steil aufwärts. Die Analysten halten es daher für möglich, dass die bestehende Regulierung verschärft wird. Sollte sich der Vorschlag von SPD und Grünen nach einer entschiedenen Deckelung der Mieten durchsetzen, bedeute das ein kräftiges Abwärtsrisiko.

Negativ gestimmt für die Branche sind die Experten aber nicht. Sie rechnen in diesem Jahr nach dem ungewöhnlich starken Vorjahr nur mit einer Normalisierung. Angesichts von 19 Prozent Abschlag auf die Nettovermögenwerte der deutschen Wohnimmobilienunternehmen gebe es noch Luft nach oben. Das spiegelt sich auch in den Einstufungen wider. Von Ado und Deutsche Wohnen abgesehen, stufen sie die restlichen Aktien aus dem Sektor als Kauf ein. Wobei Adler Real Estate als Turnaround-Hoffnung und Vonovia wegen der breiten Aufstellung ihre Favoriten sind./mf/edh/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADLER REAL ESTATE AG 0.77%13.16 verzögerte Kurse.1.08%
ADO PROPERTIES 1.53%48.96 verzögerte Kurse.7.56%
DEUTSCHE WOHNEN SE 0.12%42.81 verzögerte Kurse.7.03%
RUSLAND-RTS 0.29%1279.11 Schlusskurs.19.61%
VONOVIA 0.48%47.82 verzögerte Kurse.20.79%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE WOHNEN SE
17.05.DEUTSCHE WOHNEN SE : Deutsche Wohnen erweitert den Vorstand mit Henrik Thomsen
EQ
17.05.DEUTSCHE WOHNEN SE : Deutsche Wohnen erweitert den Vorstand mit Henrik Thomsen
DP
16.05.Immobilienkonzern Vonovia gibt Mietern ab 70 Wohngarantie
DP
15.05.Beratungsstellen warnen vor Überschuldung wegen hoher Wohnkosten
DP
14.05.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 14.05.2019 - 15.15 Uhr
DP
14.05.Deutsche Wohnen mit mehr Gewinn - Kritik an Berliner Mietspiegel
DP
14.05.Jefferies belässt Deutsche Wohnen auf 'Hold' - Ziel 40 Euro
DP
14.05.INDEX-MONITOR : Thyssens Platz im Dax gefährdet - Im Juni nur MDax/SDax im Fokus
DP
14.05.Baader Bank belässt Deutsche Wohnen auf 'Buy' - Ziel 46 Euro
DP
14.05.Steigende Mieten verhelfen Deutsche Wohnen zu mehr Gewinn
DP
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE WOHNEN SE
17.05.DEUTSCHE WOHNEN SE : Deutsche Wohnen expands Management Board to include Henrik ..
EQ
14.05.DEUTSCHE WOHNEN SE : Interim result as at 31 March 2019 / Deutsche Wohnen makes ..
EQ
30.04.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 41 of the WpHG [the German Sec..
EQ
18.04.DEUTSCHE WOHNEN SE : Notification and public disclosure of transactions by perso..
EQ
10.04.DEUTSCHE WOHNEN SE : Notification and public disclosure of transactions by perso..
EQ
08.04.Merkel doesn't see seizing housing from landlords as appropriate-spokesman
RE
06.04.Berlin activists march to demand city seize housing from landlords
RE
29.03.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 41 of the WpHG [the German Sec..
EQ
28.03.DEUTSCHE WOHNEN SE : Notification and public disclosure of transactions by perso..
EQ
26.03.DEUTSCHE WOHNEN SE : Deutsche Wohnen increases its investment in the German resi..
EQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 914 Mio
EBIT 2019 1 086 Mio
Nettoergebnis 2019 1 568 Mio
Schulden 2019 9 070 Mio
Div. Rendite 2019 2,25%
KGV 2019 10,22
KGV 2020 11,95
Marktkap. / Umsatz 2019 26,6x
Marktkap. / Umsatz 2020 25,4x
Marktkap. 15 266 Mio
Chart DEUTSCHE WOHNEN SE
Laufzeit : Zeitraum :
Deutsche Wohnen SE : Chartanalyse Deutsche Wohnen SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE WOHNEN SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 46,3 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Michael Zahn Chief Executive Officer
Matthias Hünlein Chairman-Supervisory Board
Lars Wittan Chief Operating Officer
Philip Grosse Chief Financial Officer
Andreas Kretschmer Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE WOHNEN SE7.03%17 074
CHINA VANKE CO., LTD.--.--%43 194
VONOVIA20.79%28 453
CHINA MERCHANTS SHEKOU IND ZN HLDG COLTD--.--%24 351
VINGROUP JSC--.--%16 833
GREENLAND HOLDINGS CORPORATION9.17%11 745