Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Telekom    DTE   DE0005557508

DEUTSCHE TELEKOM

(DTE)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Deutsche Telekom : Smarte Tracker für den internationalen Transportsektor

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
05.02.2019 | 09:10

Jahr für Jahr wird tonnenweise Rauschgift in Container geschmuggelt. Ein intelligenter Tracker an den Innenseiten von Containern schlägt Alarm, wenn Unbefugte die Türen öffnen. Das Sensorennetz der Telekom spielt dabei eine große Rolle.

Der Tracker an den Innenseiten von Containertüren misst Licht, Temperatur, Stöße und Bewegungen, Bei unerlaubtem Zugriff wird Alarm ausgelöst. Mit dem Sensoren-Netz der Telekom und dem Fracht-Tracker 'Babbler' wird der Schmuggel im internationalen Transportsektor deutlich schwieriger. Gemäß Bericht der UNODC wurden im Jahr 2017 über 50.000 Kilo Kokain abgefangen, von denen die Hälfte für Europa bestimmt war. Das meiste davon wurde in Warencontainern vor ahnungslosen Exporteuren versteckt. Irgendwo im Hafen oder auf dem Weg dahin bricht der Schmuggler in den Container ein und versteckt seine illegalen Waren. Im Bestimmungshafen nehmen seine Komplizen es wieder heraus. Der bisherige Schutz bestehend aus einem Hochsicherheitssiegel als Stahlband zwischen beiden Containertüren hält Schmuggler nicht wirklich ab. Außerdem kann man auch jederzeit ein Loch in den Behälter schneiden. Für den Transportsektor bedeutet Schmuggel nicht nur Mehraufwand und Stress. Auch höhere Versicherungsprämien und Verzögerungen durch Inspektionen und Schäden an der Außenseite und am Inhalt von Containern sind negative Folgen für die Branche.

T-Mobile Niederlande arbeitet schon lange mit dem holländischen App -Entwickler Itude Mobile zusammen. Gemeinsam entwickelten beide Unternehmen eine sichere Lösung für Transportbehälter im Internet der Dinge (kurz IoT). T-Mobile bringt das landesweit ausgerollte Maschinen- und Sensorennetz in das Projekt ein, von Itude Mobile kommen Tracker und die App. Der Fracht-Tracker Babbler sieht einem Eishockey-Puck ähnlich und wird an den Innenseiten von Containertüren befestigt. Er misst Licht, Temperatur, Stöße, Bewegung und Magnetfeld. Sobald der Babbler aktiviert ist, wird jede Bewegung des Containers registriert. Wenn jemand in Südamerika die Scharniere der Containertüren entfernt, bekommt das Transportunternehmen in Holland eine Nachricht. Dafür benötigt Babbler ein Netz, das auch tief im Bauch von Containerschiffen und in abgeschiedenen Hafendocks funktioniert. Das Maschinen- und Sensorennetz der Telekom - in Fachkreisen NB-IoT genannt - mit seinem sehr niedrigen Stromverbrauch und einer extrem guten Reichweite eignet sich besonders.

Deutsche Telekom AG veröffentlichte diesen Inhalt am 05 Februar 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 05 Februar 2019 08:08:06 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE TELEKOM
11:19Scheuer plant Förderprogramm für schnelleren Glasfaserausbau
DP
18.02.DEUTSCHE TELEKOM AG : Veröffentlichung des Jahresergebnisses
17.02.WDH : Experte sieht kaum Erfolgsaussichten für Klagen gegen 5G-Regeln
DP
15.02.Altmaier - Entscheidung über 5G-Teilnahme von Huawei dauert noch länger
RE
15.02.5G-STREIT : Länder pochen auf Vollabdeckung
DP
15.02.Altmaier und Siemens wollen mehr Cyber-Sicherheit in Lieferketten
RE
15.02.5G-STREIT : Mecklenburg-Vorpommern pocht auf Vollabdeckung
DP
14.02.BSI-Chef Schönbohm hält sich aus Streit um Huawei und 5G heraus
DP
13.02.Koalition streitet über strengere Auflagen beim Mobilfunkausbau
DP
13.02.DEUTSCHE POST : Förderbank KfW verdient mehr - Großes Interesse an Baukindergeld
RE
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE TELEKOM
02:05Factbox - Huawei's challenges in Europe
RE
18.02.DEUTSCHE TELEKOM : Detecon International expresses willingness to participate in..
AQ
18.02.DEUTSCHE TELEKOM AG : annual earnings release
18.02.Joint Press Release by Siemens, AES, Airbus, Allianz, Atos, Cisco, Daimler, D..
AQ
16.02.DEUTSCHE TELEKOM : German company eyes to implement investment projects in Uzbek..
AQ
15.02.Telecoms industry calls for Europe-wide network testing regime
RE
15.02.ONF Launches COMAC to Bring Convergence to Operators` Mobile and Broadband Ac..
AQ
14.02.Metro by T-Mobile is Officially #TeamGiannis
AQ
14.02.DEUTSCHE TELEKOM : T-Mobile Austria deploys TEOCO's SmartCM to improve network o..
AQ
13.02.Austria calls for European stance on Huawei to ensure competition
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 75 281 Mio
EBIT 2018 9 884 Mio
Nettoergebnis 2018 3 889 Mio
Schulden 2018 54 231 Mio
Div. Rendite 2018 4,89%
KGV 2018 17,64
KGV 2019 13,95
Marktkap. / Umsatz 2018 1,63x
Marktkap. / Umsatz 2019 1,55x
Marktkap. 68 470 Mio
Chart DEUTSCHE TELEKOM
Laufzeit : Zeitraum :
Deutsche Telekom : Chartanalyse Deutsche Telekom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE TELEKOM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 16,8 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Timotheus Höttges Chairman-Management Board & CEO
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Christian P. Illek Chief Financial Officer
Claudia Nemat Head-Technology & Innovation
Michael Sommer Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE TELEKOM-2.97%77 336
VERIZON COMMUNICATIONS-1.89%227 924
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORP3.15%81 448
SAUDI TELECOM COMPANY SJSC--.--%53 653
TELEFONICA3.04%44 347
ORANGE-3.96%40 846