Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche EuroShop    DEQ   DE0007480204

DEUTSCHE EUROSHOP

(DEQ)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Shoppingcenter-Investor Deutsche Euroshop spürt Druck im Einzelhandel

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
16.08.2019 | 12:13

HAMBURG (dpa-AFX) - Der auf Shoppingcenter spezialisierte Immobilieninvestor Deutsche Euroshop spürt den Druck im Einzelhandel. Der Umsatz und das operatives Ergebnis stagnierten in der ersten Jahreshälfte in etwa. Der Nettogewinn legte lediglich wegen Steuererstattungen aus den Vorjahren um knapp ein Fünftel auf 66,2 Millionen Euro zu, wie der MDax-Konzern am Donnerstagabend bei Vorlage der Halbjahreszahlen mitteilte.

Die Branchenbedingungen sind nicht einfach: Der Online-Handel macht Ladeninhabern zu schaffen. Je nach Segment müssten diese sogar Umsatzrückgänge hinnehmen, heißt es. Dennoch bleibt das Management dank steigender Konsumausgaben weiterhin verhalten optimistisch und erwartet einen planmäßigen Geschäftsverlauf.

Die Aktie rutschte am Freitag in einem insgesamt freundlichen Markt mit einem Minus von 3,13 Prozent an das MDax-Ende. Seit Jahresbeginn mussten Anleger Abschläge von rund 12 Prozent hinnehmen. Damit setzte sich der seit dem Frühjahr 2015 laufende Abwärtstrend fort. Die Anteile des Einkaufszentren-Investors haben sich in dieser Zeit mehr als halbiert.

Das Unternehmen blicke erneut auf ein stabiles Quartal, hieß es von der Baader Bank. Trotz des Null-Wachstum-Szenarios für Shoppingcenter-Mieten und der nach wie vor gedämpften Perspektiven für den stationären Handel sei der Abschlag auf den Substanzwert zu hoch. Das erste Halbjahr des Einkaufszentren-Investors habe den Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Kai Klose von der Privatbank Berenberg in einer am Freitag vorliegenden Studie. Das Bankhaus Lampe sieht mit Blick auf die Dividende keinen Grund, seine positive Bewertung zu ändern.

Der Umsatz des MDax-Konzerns stieg in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahr nur leicht um 0,3 Prozent auf 112 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) stagnierte nahezu bei 98,2 Millionen Euro. Die für die Branche wichtige Kennziffer FFO (Funds from Operations), woran sich auch Dividendenausschüttung und künftige Investitionen orientieren, sank bereinigt um 0,7 Prozent auf 75 Millionen Euro.

Die Prognosen für das laufende Jahr bestätigte der Konzern. Der Vorstand geht von einem Jahresumsatz zwischen 222 bis 226 Millionen Euro aus. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern soll zwischen 194 und 198 Millionen Euro liegen und der FFO 148 bis 151 Millionen Euro betragen. Für 2019 soll eine Dividende von 1,55 Euro je Aktie gezahlt werden, für 2020 wird eine Erhöhung um weitere fünf Cent angepeilt.

Zum Immobilienportfolio des Konzerns gehören 21 Einkaufszentren in Deutschland, Österreich, Polen, Ungarn und Tschechien./knd/kro/mis

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAADER BANK AG -0.98%1.01 verzögerte Kurse.-18.55%
DEUTSCHE EUROSHOP -1.91%22.54 verzögerte Kurse.-11.05%
MDAX 1.77%24817.08 verzögerte Kurse.14.96%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE EUROSHOP
16.08.AKTIE IM FOKUS 2 : Deutsche Euroshop bleiben unter Druck - Einzelhandelssorgen
DP
16.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 16.08.2019 - 15.15 Uhr
DP
16.08.Shoppingcenter-Investor Deutsche Euroshop spürt Druck im Einzelhandel
DP
16.08.AKTIE IM FOKUS : Deutsche Euroshop bleiben unter Druck - Einzelhandelssorgen
DP
16.08.Berenberg belässt Deutsche Euroshop auf 'Hold' - Ziel 30 Euro
DP
16.08.Aktien Frankfurt Ausblick: Erholungsversuch am Ende einer negativen Woche
AW
16.08.Steigende Miet- und Immobilienpreise vertreiben Handwerk aus Städten
DP
15.08.DEUTSCHE EUROSHOP : Umsatz und operatives Ergebnis stagnieren
DP
15.08.DEUTSCHE EUROSHOP : Halbjahresergebnisse 2019 stabil und im Plan
EQ
15.08.DEUTSCHE EUROSHOP : Halbjahresergebnisse 2019 stabil und im Plan
DP
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE EUROSHOP
15.08.DEUTSCHE EUROSHOP : Half-year results for 2019 stable and on track
EQ
30.07.DEUTSCHE EUROSHOP AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [t..
EQ
25.06.DEUTSCHE EUROSHOP AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [t..
EQ
24.06.DEUTSCHE EUROSHOP AG : Notification and public disclosure of transactions by per..
EQ
13.06.DEUTSCHE EUROSHOP : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
24.05.DEUTSCHE EUROSHOP AG : Notification and public disclosure of transactions by per..
EQ
17.05.DEUTSCHE EUROSHOP AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [t..
EQ
15.05.DEUTSCHE EUROSHOP : Operational growth and non-recurring tax effect provide sign..
EQ
15.05.DEUTSCHE EUROSHOP AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [t..
EQ
08.05.METRO : in exclusive talks to sell Real hypermarkets to Redos
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 224 Mio
EBIT 2019 196 Mio
Nettoergebnis 2019 110 Mio
Schulden 2019 1 752 Mio
Div. Rendite 2019 6,83%
KGV 2019 13,7x
KGV 2020 12,8x
Marktkap. / Umsatz2019 14,0x
Marktkap. / Umsatz2020 12,5x
Marktkap. 1 393 Mio
Chart DEUTSCHE EUROSHOP
Dauer : Zeitraum :
Deutsche EuroShop : Chartanalyse Deutsche EuroShop | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE EUROSHOP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 13
Mittleres Kursziel 30,79  €
Letzter Schlusskurs 22,64  €
Abstand / Höchstes Kursziel 70,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 36,0%
Abstand / Niedrigsten Ziel -0,62%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Wilhelm Wellner Chief Executive Officer
Reiner Strecker Chairman-Supervisory Board
Olaf G. Borkers Chief Financial Officer
Thomas Armbrust Member-Supervisory Board
Alexander Otto Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber