Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Bank    DBK   DE0005140008

DEUTSCHE BANK (DBK)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Jenseits der Höchststände: Geldanlage-Ausblick 2019

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
10.01.2019 | 14:34

Nachdem die Wirtschaft noch vor kurzem Höchstwerte beim Wachstum, der Liquidität und den Unternehmensgewinnen verzeichnete, erwartet die Anleger 2019 ein anderes Umfeld. Das geht aus dem jährlichen Ausblick der Anlagestrategen von Deutsche Bank Wealth Management hervor.

'Die jüngste Volatilität an den Märkten deutet auf eine erhöhte Unsicherheit hin. Das globale Wachstum wird sich in diesem Jahr voraussichtlich verlangsamen, aber es werden weiterhin positive Renditen für eine Reihe von Anlageklassen erwartet', sagte Christian Nolting, Chefanlagestratege für die vermögenden Kunden der Bank.

Sechs Anlagethemen bestimmen seiner Meinung nach das neue Jahr:

1) Weniger Wachstum

Die globale Konjunktur kühlt ab, und das Wachstum dürfte sich von Region zu Region unterscheiden. Der US-Aufschwung geht langsam zu Ende, Europa wird unter politischer Unsicherheit leiden, und wir sehen weiterhin Risiken für die chinesische Konjunktur. Dennoch: Auch wenn die Geldpolitik restriktiver wird, bricht das Wachstum nicht zusammen.

2) Achtung, Volatilität!

Der Übergang zu einem normaleren geldpolitischen Umfeld macht den Märkten zu schaffen. Für die anhaltende Volatilität gibt es weitere Auslöser, die ebenfalls weiterhin wirken: geopolitische Risiken sowie ein schwächeres Wachstum der Unternehmensgewinne und der Wirtschaft insgesamt. Das macht niedrigere Renditen wahrscheinlich, sofern Anleger nicht mehr ins Risiko gehen.

3) US-Anleihen lohnen sich wieder

Ein Jahrzehnt lang erzielten Anleihen niedrige Renditen, so dass sich die Anleger inzwischen daran gewöhnt hatten. Aber zumindest in den USA könnte sich das ändern - wobei vor allem kurzfristige Anlagen attraktiv geworden sind. Es gibt noch weitere Chancen im Rentenmarkt, aber ebenso gibt es auch Risiken - investieren Sie mit Bedacht.

4) Niedrigere Aktienrenditen

Wenn man sich die jüngsten Preisschwankungen ansieht, bieten Aktien immer noch viele Chancen. Die Unternehmensgewinne könnten jedoch weniger stark steigen als erwartet.. Nolting und sein Team erwarten für die kommenden zwölf Monate zwar niedrigere Aktienrenditen als in den vergangenen Jahren, aber immer noch positive.

5) Dollar und Öl im Fokus

Für Anfang 2019 erwartet Nolting eine anhaltende Stärke des US-Dollars, geht aber davon aus, dass er im Laufe des Jahres leicht nachgegen wird. Nach einem starken Rückgang der Ölpreise Ende 2018 Jahres dürften die Angebotsengpässe dazu führen, dass er sich 2019 erholt.

6) Technik

Nolting sieht Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung (ESG) sowie mehr Investitionen in Infrastruktur als langfristige Anlagethemen. Aber 2019 könnte es nötig sein, Anlagen in der Technologiebranche neu zu bewerten, weil sich Gesetzgebung verschärft und sich die Trends innerhalb des Sektors auseinanderentwickeln.

Der Ausblick 2019 enthält weitere Abschnitte über Multi-Asset- und alternative Anlagen. Dazu gehören auch die aktuellen makroökonomischen und Finanzmarkt-Prognosen der WM-Anlagestrategen für 2019.

Deutsche Bank AG veröffentlichte diesen Inhalt am 10 Januar 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 10 Januar 2019 13:33:02 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE BANK
06:55Fed untersucht Rolle der Deutschen Bank beim Danske-Geldwäsche-Skandal
AW
22.01.Maue Bankgeschäfte in Europa beflügeln Fusionsfantasien
RE
22.01.Verdi stimmt auf harte Tarifrunde für private Banken ein
DP
22.01.COMMERZBANK : Verdi rechnet mit "sehr harter" Banken-Tarifrunde
RE
22.01.COMMERZBANK : Verdi glaubt nicht an baldige Fusion von Deutscher Bank und Coba
RE
22.01.DEUTSCHE BANK : UBS-Chef - Änderungen an Bankspitze sind "Jahre entfernt"
RE
22.01.Deutsche Bank nennt Milliardenklage von Geschäftsmann 'substanzlos'
AW
22.01.UBS kämpft sich durch Turbulenzen - Aktie verliert
DP
22.01.UBS steigert Gewinn trotz schwieriger Marktlage - Erwartungen aber verfehlt
DP
21.01.DEUTSCHE BANK AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der euro..
EQ
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE BANK
07:38Fed Launches Probe Into Deutsche Bank Over Danske Money -Bloomberg
DJ
22.01.UBS sets gloomy tone for Europe's banks
RE
22.01.UBS sets gloomy tone for Europe's banks
RE
22.01.COMMERZBANK : Verdi union speaks out against any Deutsche Bank, Commerzbank merg..
RE
22.01.DEUTSCHE BANK : UBS won't take lead in consolidating European bank sector - Webe..
RE
22.01.Equity market outlook this year is positive
AQ
21.01.DEUTSCHE BANK : Venezuela gold holdings in Bank of England soar on Deutsche deal..
RE
21.01.DEUTSCHE BANK AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the G..
EQ
21.01.JP Morgan Chase, HSBC, Deutsche Bank, SC fined for forex rigging
AQ
21.01.BANK OF AMERICA : New Libor case against banks filed in US court
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 25 531 Mio
EBIT 2018 2 262 Mio
Nettoergebnis 2018 623 Mio
Schulden 2018 -
Div. Rendite 2018 1,65%
KGV 2018 26,61
KGV 2019 12,72
Wert / Umsatz 2018 0,64x
Wert / Umsatz 2019 0,64x
Marktkap. 16 245 Mio
Chart DEUTSCHE BANK
Laufzeit : Zeitraum :
Deutsche Bank : Chartanalyse Deutsche Bank | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE BANK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 8,59 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Christian Sewing Chief Executive Officer
Karl von Rohr Co-President & Chief Administrative Officer
Garth Ritchie Co-President & Co-Head-Corporate & Investment Bank
Paul Achleitner Chairman-Supervisory Board
Frank Kuhnke Chief Operating Officer & Member-Management Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE BANK12.82%0
JP MORGAN CHASE & COMPANY7.14%347 805
BANK OF AMERICA18.06%283 310
INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA3.02%277 155
WELLS FARGO8.53%235 409
CHINA CONSTRUCTION BANK CORPORATION4.71%226 759