Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Xetra  >  DAX    DAX   DE0008469008

Kursindikationen von Citigroup
DAX (DAX)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
Realtime Kurse. Realtime Citigroup - 24.09. 17:02:30
12360.16 PTS   -0.57%
15:08Chinesisch-amerikanischer Zollstreit macht Dax-Anleger nervös
RE
14:54Börse Stuttgart-News: Trend am Mittag
DP
14:50Wdh/Aktien Frankfurt: Dax nimmt nach Kurs-Rally eine Auszeit
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsHeatmapEinzelwerte 
News-ÜbersichtNewsNachrichten zu den IndexmitgliedernTweets

Lufthansa wirft ein Auge auf Billigflieger Norwegian

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
18.06.2018 | 17:53
German airline Lufthansa sign is seen at the office building in Frankfurt

Frankfurt/Oslo (Reuters) - Die Lufthansa will beim Gerangel um eine Übernahme des Billigfliefers Norwegian Air Shuttle mitmischen.

"Es steht eine weitere Konsolidierungswelle an. Das heißt, dass wir auch mit Norwegian in Kontakt stehen", bekundete Lufthansa-Chef Carsten Spohr gegenüber der "Süddeutschen Zeitung" deutlicher als bisher das Interesse des Dax-Konzerns. Anfang Juni hatte Spohr im Reuters-Interview erklärt: "Jeder spricht zurzeit mit jedem. Wir leben auf einem kleinen Kontinent." Seit April bestürmte der britisch-spanische Luftfahrtkonzern IAG die Norweger. Deren Chef Björn Kjos zufolge streckte auch der größte Billigfluganbieter Europas, Ryanair, die Fühler nach Norwegian aus, was Ryanair allerdings bestritt.

Das Werben um die defizitären Norweger kam in Fahrt, seit IAG im April eine Kapitalerhöhung der Skandinavier zum Einstieg mit 4,6 Prozent nutzte. Zwei unverbindliche Offerten der Briten lehnte Großaktionär Kjos bereits als zu niedrig ab. IAG-Chef Willie Walsh setzt darauf, dass die steigenden Kerosinpreise schwache Airlines unter die Fittiche von stärkeren treibt. Norwegian habe mit seinem starken, teuren Expansionskurs auf Dauer keine Chance allein. Doch IAG werde in keinen Bieterkampf einsteigen, erklärte Walsh vergangene Woche.

Es gebe mehrere potenzielle Käufer und Investoren, bekräftigte Norwegian am Montag. Diese hätten vorläufiges Interesse an Aktienkäufen, einer Übernahme, Finanzierung oder finanzieller wie operativer Kooperation geäußert, erklärte ein Sprecher. "Norwegian glaubt, das Interesse mehrerer Parteien demonstriert die Attraktivität unseres Geschäfts." Zumindest kurzzeitig trieb Spohrs Aussage den Preis für Norwegian nach oben. Die Aktien verteuerten sich an der Börse in Oslo um bis zu zwölf Prozent. Lufthansa-Aktien hielten sich leicht im Plus, während der Dax ein Prozent im Minus lag.

Nach der Aufteilung der Pleite gegangenen Air Berlin und dem Verschwinden der kleinen britischen Gesellschaft Monarch im vergangenen Jahr wäre eine Übernahme von Norwegian der nächste große Schritt zu stärkerer Konzentration am zerklüfteten Luftverkehrsmarkt in Europa. Auch die staatliche überschuldete Alitalia war auf der Suche nach einem neuen Eigentümer und im Gespräch unter anderem mit der Lufthansa. Doch liegt der Prozess unter der neuen Populisten-Rechts-Regierung in Rom auf Eis.

INSIDER: NORWEGIAN PASST ZU EUROWINGS

Übernahmen seien immer eine Frage des strategischen Mehrwertes, des Preises und der wettbewerbsrechtlichen Möglichkeiten, erklärte der Lufthansa-Chef weiter. An anderer Stelle in dem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" sagte Spohr, das Langstrecken-Angebot der Billigtochter Eurowings sei ein großes Thema für den Konzern. "Da habe ich noch viel Fantasie für die Zukunft." Norwegian war die erste Billigfluggesellschaft in Europa, die auch Langstrecken bedient. Strategisch würde die Airline daher gut zu Eurowings passen, hieß es in Branchenkreisen. "Der Vorteil ist, das ist ein funktionierender Flugbetrieb mit niedrigen Kosten", sagte ein Insider mit Kenntnis der Überlegungen. Doch gebe es noch keine formellen Verhandlungen. "Ob daraus was wird, ist offen."

Die Lufthansa-Tochter hat gerade alle Hände voll zu tun, die mehr als 70 von Air Berlin übernommenen Maschinen sowie Brussels Airlines und 3000 zusätzliche Beschäftigte zu integrieren. Doch Gelegenheiten zu Übernahmen dürfe man nicht versäumen, auch wenn sie gerade nicht zum eigenen Zeitplan passten, sagte Spohr zu Reuters am Rande der Tagung des Weltluftfahrtverbandes IATA in Sydney. "Als Europas größte Airline wären wir in der Lage, Gelegenheiten zu ergreifen, wenn es sie gibt."

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -0.59%12357.5 verzögerte Kurse.-3.77%
LUFTHANSA GROUP -0.65%23.1 verzögerte Kurse.-24.32%
NORWEGIAN AIR SHUTTLE 0.27%256.8 verzögerte Kurse.45.51%
RYANAIR HOLDINGS PLC -0.04%13.48 Schlusskurs.-10.04%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DAX
15:08Chinesisch-amerikanischer Zollstreit macht Dax-Anleger nervös
RE
14:54Börse Stuttgart-News: Trend am Mittag
DP
14:50Wdh/Aktien Frankfurt: Dax nimmt nach Kurs-Rally eine Auszeit
AW
14:12Finanzmärkte starten in den Herbst, Sommerzeit adieu
MA
13:40WIRECARD : Was für ein erster Tag im DAX
MA
12:45DEUTSCHE TELEKOM : Daran muss man sich erst einmal gewöhnen…
MA
11:55MARKTEINBLICKE UM 12 : Wirecard mit starkem Auftakt
MA
11:51Aktien Frankfurt: Dax nimmt nach kräftiger Erholung eine Auszeit
AW
10:32Börse Frankfurt-News: Konsolidierung auf hohem Niveau (Wochenausblick)
DP
09:12Aktien Frankfurt Eröffnung: Durchatmen nach kräfiger Erholung
DP
Mehr News
Nachrichten zu den Indexmitgliedern DAX
17:00THYSSENKRUPP AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europ..
EQ
16:58Ende der Trauerzeit - Im Hambacher Forst wird wieder geräumt
DP
16:53ENTSCHEIDUNG : Erfurter Siemens-Werk schrumpft stark
DP
16:35Reisebüros sauer auf Lufthansa - Billig-Tickets nur im Direktvertrieb
DP
16:27Siemens baut 2900 Stellen in Deutschland ab - 500 weniger als geplant
AW
16:12Bafin drängt Deutsche Bank zu mehr Anstrengungen gegen Geldwäsche
AW
16:09SIEMENS : Einigung bei Siemens über Maßnahmen zur Verbesserung der Wettbewerbsfä..
PU
Mehr News
News auf Englisch zu DAX
15:44EUROPE MARKETS: Deal News Lifts Sky, Randgold, But Trade Worries Weigh On Eur..
DJ
21.09.EUROPE MARKETS: Europe Stocks Score Strongest Weekly Win Since March, Lifted ..
DJ
20.09.EUROPE MARKETS: Europe Stocks Post 5th Straight Gain For Longest Win Streak S..
DJ
20.09.EUROPA : European shares add to gains as trade war fears fade into background
RE
19.09.EUROPE MARKETS: Europe Stocks Book Fourth Win In A Row
DJ
18.09.EUROPE MARKETS: Europe Ends Day Muted After Session Dented By Trade-war Headl..
DJ
17.09.EUROPE MARKETS: H&M's 17% Stock Surge Is A Bright Spot For Europe's Stock Ind..
DJ
17.09.EUROPA : European stocks keep steady amid tariffs fears; H&M surges
RE
14.09.EUROPE MARKETS: Europe Stocks Finish Week Stronger, But Danske Bank Comes Und..
DJ
13.09.EUROPE MARKETS: European Stocks End Lower As Central Banks Grab Spotlight
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart DAX
Laufzeit : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Top / Flop DAX
DEUTSCHE BOERSE116.525 Realtime Kurse.1.02%
SIEMENS111.31 Realtime Kurse.0.97%
HEIDELBERGCEMENT68.19 Realtime Kurse.-1.63%
LINDE208.75 Realtime Kurse.-1.63%
BEIERSDORF96.91 Realtime Kurse.-1.71%
BAYERISCHE MOTOREN WERKE83.655 Realtime Kurse.-2.47%
DAIMLER56.145 Realtime Kurse.-2.54%
Heatmap :