Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Daimler AG    DAI   DE0007100000

DAIMLER AG

(DAI)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Daimler muss erneut Hunderttausende Diesel zurückrufen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.10.2019 | 20:20

STUTTGART (dpa-AFX) - Der Autobauer Daimler hat nach Ansicht der Behörden in Hunderttausenden weiteren Diesel-Fahrzeugen eine unzulässige Abgastechnik verwendet. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) erließ einen entsprechenden Rückrufbescheid, wie Daimler am Freitagabend mitteilte. Betroffen ist den Angaben zufolge wohl eine mittlere sechsstellige Zahl an Mercedes-Benz-Fahrzeugen in Europa, die mit dem schon etwas älteren Euro-5-Dieselmotor mit der Bezeichnung OM651 unterwegs sind. Daimler will gegen diesen Rückrufbescheid Widerspruch einlegen. Der Konzern ist der Auffassung, dass seine Abgastechnik rechtlich in Ordnung ist.

Eine genaue Zahl der betroffenen Fahrzeuge wurde nicht genannt. Der Motor steckt aber in einer ganzen Reihe von Mercedes-Fahrzeugen quer durch die Modellpalette. Es handelt sich aber auch um ein älteres Modell, das in aktuellen Baureihen nicht mehr zum Einsatz kommt. "Die Produktion der Fahrzeuge ist spätestens im Juni 2016 ausgelaufen", betonte Daimler.

Das KBA hatte dem Autobauer schon 2018 auferlegt, gut 680 000 Diesel-Fahrzeuge zurückzurufen, im Juni dieses Jahres kamen dann noch einmal rund 60 000 Geländewagen vom Typ Mercedes-Benz GLK dazu. Nach Ansicht der Behörden ist darin eine unzulässige Abschalteinrichtung bei der Abgasreinigung im Einsatz. Daimler sieht das anders und hat auch gegen diese Bescheide Widerspruch eingelegt.

Zu den jetzt betroffenen Fahrzeugen gehören rund 260 000 Transporter des Modells Sprinter. Dass das KBA sie im Visier hat, war erst am vergangenen Wochenende bekanntgeworden.

Daimler hatte allerdings betont, dass es sich um keinen neuen oder überraschenden Fund handele. Im Zusammenhang mit der Anordnung zum GLK habe Daimler "bereits darüber informiert, dass die beanstandete Funktionalität in verschiedenen Baureihen enthalten ist und eine Prüfung angekündigt", hatte ein Sprecher betont. Daimler selbst habe die Funktionsweise der Abgasreinigung dem KBA bereits im Mai 2018 vorgestellt "und sie anschließend seit Sommer 2018 in weiteren Besprechungen eingehend erläutert".

Unabhängig von den Widersprüchen kooperiere man auch in diesem Fall mit den Behörden, hieß es am Freitag. Bedeutet: Daimler wird die Rückrufe umsetzen und betroffene Kunden informieren, bleibt aber bei seiner Sichtweise. "Der Klärungsprozess mit dem KBA im Hinblick auf Funktionalitäten der Motorsteuerung bei Diesel-Fahrzeugen von Mercedes-Benz ist aus Sicht des Unternehmens weit fortgeschritten, aber noch nicht abgeschlossen", hieß es. Es sei daher nicht ausgeschlossen, dass das KBA weitere Anordnungen erlassen werde.

Auf das Geschäftsergebnis werde sich der neue Rückruf nicht auswirken, betonte der Konzern. Daimler hatte auch wegen hoher Rückstellungen für die Diesel-Rückrufe im zweiten Quartal einen Verlust verbucht.

Im September verhängte die Staatsanwaltschaft zudem ein Bußgeld in Höhe von 870 Millionen Euro gegen Daimler. Grund war eine fahrlässige Verletzung der Aufsichtspflicht in einer mit der Fahrzeugzertifizierung befassten Abteilung. Diese führte nach Feststellung der Staatsanwaltschaft dazu, dass die Dieselfahrzeuge Genehmigungen erhielten, obwohl der Ausstoß von Stickoxiden bei den Autos teilweise nicht den Vorschriften entsprach./eni/DP/he


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DAIMLER AG
05:55Bundesamt rechnet mit deutlich mehr Anträgen für E-Auto-Kaufprämie
DP
16.10.INVESTITION IN DIE ZUKUNFT : Daimler Trucks Chef Martin Daum begrüßt neue Auszub..
PU
16.10.FAHRERLAGER-GESCHICHTEN – #ATE : Sechstes WM-Double in Folge in der Formel..
PU
16.10.VOLKSWAGEN : Bulgarien stockt das Angebot auf – VW-Aktie mit neuem Kaufsignal
MA
16.10.EUROPÄISCHER AUTO-VERBAND : Dickes Plus im September dank schwachem Vorjahr
AW
15.10.OPENHOUSE IN WANGEN : Mercedes-Benz Vans bietet zahlreiche digitale Lösungen für..
PU
15.10.DAIMLER : Gary Paffett wird Ersatz- und Entwicklungsfahrer sowie Berater im Bere..
PU
15.10.SIDO UND WANDA : Vorverkauf für Mercedes-Benz Konzertsommer
PU
15.10.AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT : 59 junge Männer und Frauen starten ihre Ausbildung im D..
PU
14.10.DAIMLER : Sonderausstellung zur G-Klasse startet mit Wochenendprogramm
PU
Mehr News
News auf Englisch zu DAIMLER AG
16.10.TALES FROM THE PADDOCK : #ATeamComeTrue – sixth Formula 1 World Championsh..
PU
15.10.OPENHOUSE IN WANGEN : Mercedes-Benz Vans offers numerous digital solutions for e..
PU
15.10.DAIMLER : Gary Paffett chosen as Reserve and Development Driver as well as Sport..
PU
15.10.SIDO AND WANDA : Mercedes-Benz Concert Summer 2020 pre-sales start on 17 October..
PU
14.10.DAIMLER : G-Class special exhibition launches with weekend programme
PU
14.10.GLOBAL MARKETS LIVE : Sophos, Mercedes, Facebook, Boeing…
14.10.ON A GLOBAL PLATFORM AND CUSTOMISED : Launch of the new Mercedes-Benz Actros he..
PU
13.10.DAIMLER : 2019 Japanese Grand Prix - Sunday
PU
11.10.PROFESSOR FERDINAND PORSCHE PRIZE 20 : MirrorCam on new Actros has been celebrat..
PU
11.10.DAIMLER : Großer Preis von Japan 2019 - Freitag
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 172 Mrd.
EBIT 2019 7 057 Mio
Nettoergebnis 2019 4 522 Mio
Liquide Mittel 2019 11 551 Mio
Div. Rendite 2019 4,69%
KGV 2019 11,4x
KGV 2020 7,03x
Marktkap. / Umsatz2019 0,24x
Marktkap. / Umsatz2020 0,23x
Marktkap. 52 208 Mio
Chart DAIMLER AG
Dauer : Zeitraum :
Daimler AG : Chartanalyse Daimler AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAIMLER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 31
Mittleres Kursziel 52,19  €
Letzter Schlusskurs 48,73  €
Abstand / Höchstes Kursziel 74,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,10%
Abstand / Niedrigsten Ziel -33,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Ola Kaellenius Chairman-Management Board
Manfred Bischoff Chairman-Supervisory Board
Harald Wilhelm Chief Financial Officer
Clemens A. H. Boersig Member-Supervisory Board
Sari Maritta Baldauf Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DAIMLER AG6.29%57 759
TOYOTA MOTOR CORPORATION20.63%189 334
VOLKSWAGEN AG18.51%90 910
GENERAL MOTORS COMPANY8.40%51 769
BMW AG-5.76%47 535
HONDA MOTOR CO., LTD.4.29%46 916