Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Daimler    DAI   DE0007100000

DAIMLER (DAI)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE

Neue Vorwürfe gegen Autobauer Daimler im Diesel-Skandal

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
25.05.2018 | 13:26

STUTTGART (dpa-AFX)- Der Autobauer Daimler gerät in der Diesel-Affäre immer mehr in Bedrängnis. Dem Unternehmen droht laut einem "Spiegel"-Bericht der Rückruf hunderttausender weiterer Autos. Es gehe um mehr als 600 000 Fahrzeuge unter anderem der Baureihen C und G, berichtete das Magazin am Freitag. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) gehe einem konkreten Verdacht nach, dass auch bei diesen Fahrzeugen unzulässige Abschalteinrichtungen die Wirkung des Abgassystems manipulierten. Es liefen Prüfungen an den betreffenden Autos. Die Modelle haben dem Bericht zufolge eine vergleichbare Motorsteuerung wie der Mercedes-Van Vito mit 1.6-Liter-Motor und Schadstoffklasse Euro 6, für den das KBA einen Rückruf angeordnet hat.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat Daimler-Chef Dieter Zetsche für Montag ins Ministerium einbestellt. Zudem habe er "das Kraftfahrt-Bundesamt angewiesen, weiteren Verdachtsfällen bei Mercedes unverzüglich nachzugehen", sagte Scheuer. Das KBA wollte sich auf Anfrage nicht zu dem aktuellen Fall äußern.

Daimler betonte, dass dem Unternehmen zu den zusätzlich genannten Fahrzeugen keine amtliche Anhörung vorliege, die einem Bescheid vom KBA vorausgehen müsste. Man kooperiere vollumfänglich mit den Behörden, äußere sich aber nicht zu Spekulationen.

Im Fall des Kleintransporters Vito sind weltweit gut 4900 Fahrzeuge betroffen, darunter gut 1370 in Deutschland. Daimler hat Widerspruch gegen den Rückruf-Bescheid angekündigt. "Die Funktionen sind Teil eines komplexen Abgasreinigungssystems, das eine robuste Abgasreinigung bei unterschiedlichen Fahrbedingungen und über die Nutzungsdauer eines Fahrzeugs sicherstellen soll", hieß es in einer Stellungnahme.

Daimler steht im Abgasskandal seit Jahren unter Druck. Es gibt Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen den Konzern und auch ein Verfahren in den USA.

Kritik am Kurs der Bundesregierung in der Diesel-Affäre kam von der Opposition und Umweltschutzorganisationen. Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter forderte Scheuer auf, "die jahrelange Kumpanei" mit Deutschlands Autobossen zu beenden. Die Einbestellung von Zetsche ins Ministerium biete dazu die Gelegenheit, sagte Hofreiter der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag).

Der Verkehrsexperte des BUND, Jens Hilgenberg, sagte, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Verkehrsminister Scheuer müssten aufhören, sich weiter von der Autoindustrie am Nasenring durch die Manege führen zu lassen. Wenn die Bundesregierung Umwelt- und Gesundheitsschutz ernst nehme, müsse sie glaubhafter agieren.

Greenpeace-Verkehrsexperte Niklas Schinerl sagte: "Auch drei Jahre nach dem Auffliegen des Dieselbetrugs manipulieren die Hersteller unbeeindruckt weiter, führen ihre Kunden hinters Licht und vergiften die Luft in den Städten."/ols/eni/DP/tos


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DAIMLER
23.09.GESAMT-SCHEUER : Bis Ende der Woche Klarheit über Maßnahmen für Diesel
DP
23.09.WDH/VDA : Autoindustrie und Politik sprachen auch über Nachrüstungen
DP
23.09.VDA : Autoindustrie und Politik sprachen auch über Nachrüstungen
DP
23.09.Merkel berät mit Auto-Konzernchefs Maßnahmen gegen Fahrverbote
DP
23.09.DAIMLER : Mercedes-AMG gewinnt frühzeitig die Team- und Herstellerwertung
PU
23.09.Porsche steigt aus Diesel aus - Autobosse bei Merkel
DP
23.09.UMWELTBUNDESAMT : Umtauschprämie für Dieselautos wirkungslos
DP
22.09.DAIMLER : Paul Di Resta übernimmt Meisterschaftsführung vor Gary Paffett
PU
21.09.DAX beendet Woche trotz Hexensabbat freundlich – Daimler und E.ON deutlich fe..
MA
21.09.CAX GOES AIAX : Künstliche Intelligenz lernt von Experten
PU
Mehr News
News auf Englisch zu DAIMLER
23.09.GERMANY, CARMAKERS TO CONTINUE DIESE : transport minister
RE
23.09.DAIMLER : Mercedes-AMG wrap up the win in the team and constructors‘ class..
PU
22.09.DAIMLER : Paul Di Resta takes championship lead from Gary Paffett
PU
22.09.DAIMLER : Thomas Built Buses layoffs
AQ
21.09.DAIMLER : Correction to Taxify Story on Sunday
DJ
21.09.CAX GOES AIAX : Artificial Intelligence learns from experts
PU
21.09.Merkel to hold diesel talks as allies demand hardware fix
RE
21.09.DAIMLER : Unique Unimog on the rails in Magdeburg
PU
21.09.DAIMLER : Proterra Closes $155 Million Investment from Daimler, Tao Capital Part..
AQ
21.09.MERCEDES-BENZ GLOBAL FASHION ENGAGEM : Tiziano Guardini makes his runway debut a..
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 168 Mrd.
EBIT 2018 13 388 Mio
Nettoergebnis 2018 9 191 Mio
Fin.Schuld. 2018 15 671 Mio
Div. Rendite 2018 6,18%
KGV 2018 6,62
KGV 2019 6,30
Marktkap. / Umsatz 2018 0,27x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,27x
Marktkap. 61 633 Mio
Chart DAIMLER
Laufzeit : Zeitraum :
Daimler : Chartanalyse Daimler | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAIMLER
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 69,8 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Dieter Zetsche Chairman-Management Board
Manfred Bischoff Chairman-Supervisory Board
Bodo K. Uebber Head-Finance & Controlling
Frank Lindenberg Head-Finance & Controlling
Clemens A. H. Boersig Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DAIMLER-18.63%72 403
TOYOTA MOTOR CORP-4.11%202 828
VOLKSWAGEN-7.25%90 469
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-1.22%65 470
HONDA MOTOR CO LTD-11.06%56 154
GENERAL MOTORS CORPORATION-13.83%50 905