Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Daimler    DAI   DE0007100000

DAIMLER (DAI)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Führungswechsel im Mercedes-Benz Werk Bremen: Markus Keicher übernimmt Standortverantwortung des Mercedes-Benz Werks Bremen von Peter Theurer

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.06.2018 | 10:38
  • Markus Keicher, bisher Leiter Produktion Motoren innerhalb des Powertrain-Produktionsverbunds von Mercedes-Benz Cars, wird zum 01.09.2018 Standortverantwortlicher des Mercedes-Benz Werks Bremen.
  • Markus Keicher folgt auf Peter Theurer, der künftig Produktanläufe mit den Partnern aus Produktion, Entwicklung und Einkauf für alle Produktionswerke der S-, E- und C-Klasse weltweit verantworten wird.

Stuttgart/Bremen. Markus Keicher, bisher Leiter Produktion Motoren innerhalb des Powertrain-Produktionsverbunds von Mercedes-Benz Cars, wird zum 01.09.2018 neuer Standortverantwortlicher des Mercedes-Benz Werks Bremen. Er wird damit Nachfolger von Peter Theurer, der in seiner neuen Funktion als Chief Engineer Produktion zukünftig alle Produktanläufe mit den Partnern aus Produktion, Entwicklung und Einkauf für die Produktionswerke der S-, E- und C-Klasse weltweit verantwortet. Damit bleibt er dem Mercedes-Benz Werk Bremen weiterhin eng verbunden.

'Peter Theurer leistet bereits seit fünfzehn Jahren in den unterschiedlichsten Führungspositionen herausragende Arbeit in Bremen und genießt in der Belegschaft hohes Ansehen. Ich danke ihm für seine ausgezeichnete Leistung', sagt Andreas Kellermann, Leiter des weltweiten Produktionsnetzwerks für die S-, E- und C-Klasse. ' Markus Keicher hat in seiner Position als Leiter Produktion Motoren innerhalb des Powertrain-Produktionsverbunds hervorragende Arbeit geleistet und ich bin davon überzeugt, dass er das Werk Bremen erfolgreich in die Zukunft führen wird', so Andreas Kellermann weiter.

Nach dem Maschinenbau Studium an der Universität Stuttgart und anschließender Promotion am Imperial College in London trat Markus Keicher in die damalige Nachwuchsgruppe ein. Nach verschiedenen Führungs- und Projektaufgaben in der Pkw-Produktion, der Instandhaltung, dem Technischen Service und der Produktionsplanung an verschiedenen Standorten unter anderem auch Berlin wechselte er 2011 in das Joint Venture 'Beijing Benz Automotive Co Ltd.' (BBAC) nach Peking, China. Dort verantwortete er aufgrund seiner langjährigen Produktionserfahrung vom Spatenstich an den erfolgreichen Aufbau des ersten Motorenwerks von Mercedes-Benz Cars außerhalb Deutschlands. Unter seiner Leitung fanden ein enger Schulterschluss und eine intensive Zusammenarbeit mit den direkten Kollegen aus dem Fahrzeugwerk der BBAC statt. Derzeit leitet Markus Keicher die Motorenproduktion am Standort Untertürkheim und fungiert dabei zusätzlich als Sprecher des gesamten Produktionsverbundes der Motoren weltweit. Durch die direkte Beziehung als Lieferant und den ständigen Austausch mit sämtlichen Fahrzeugwerken ist er vollumfänglich mit den genauen Kundenanforderungen vertraut. Durch seine umfassenden Erfahrungen im Produktionsbereich in Kombination mit seiner engen internationalen Vernetzung konnte sich der Produktionsverbund der Motoren in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Fahrzeugwerken weltweit noch stärker zukunftsfähig und global geordnet aufstellen.

Markus Keicher, Leiter Produktion Motoren innerhalb des Powertrain-Produktionsverbunds von Mercedes-Benz Cars: 'Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe als Standortverantwortlicher des Mercedes-Benz Werks Bremen und auf die Zusammenarbeit mit der hochmotivierten Bremer Mannschaft. Mit dem anstehenden Anlauf des ersten Elektrofahrzeugs der Marke EQ, dem EQC, übernehme ich das Werk zu einem historisch einmaligen Zeitpunkt. Das Werk Bremen steht für Kontinuität und höchste Qualität und wir werden weiterhin eng mit der Region Bremen zusammenarbeiten.'

Als Standortverantwortlicher des Mercedes-Benz Werks Bremen wird Markus Keicher für den operativen Betrieb zuständig sein. Gleichzeitig ist er Repräsentant der Daimler AG vor Ort und damit das Gesicht des Unternehmens in der Region. In seiner neuen Funktion wird er die Umsetzung des Zukunftsbilds unter Einsatz seiner langjährigen Produktionserfahrung für das Werk Bremen vorantreiben. Durch diese umfassenden und vielseitigen Erfahrungen bringt er beste Voraussetzungen mit, um den Standort Bremen weiter zukunftsfähig aufzustellen und weiterzuentwickeln.

Peter Theurer ist bis Ende August 2018 Standortverantwortlicher für das Mercedes-Benz Werk Bremen. Bis 2015 leitete er die Montage der C-Klasse und war stellvertretender Standortverantwortlicher des Mercedes-Benz Werks Bremen. Seine Laufbahn bei der Daimler AG begann der gelernte Werkzeugmacher und studierte Maschinenbauer 1994 im Bereich Prozessdesign und Prozessanalyse im Werk Sindelfingen. Es folgten diverse Führungspositionen in der Produktionsplanung und Montage bei smart. 2003 wechselte Theurer zu Mercedes-Benz nach Bremen und durchlief mehrere leitende Funktionen im Bereich Montage, Montageplanung und Logistik.

Peter Theurer, Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Bremen: 'Ich möchte mich von Herzen bei der Bremer Mannschaft für die tolle und immer konstruktive Zusammenarbeit bedanken. Die Leidenschaft, mit der hier Tag für Tag Autos gebaut werden, hat mich immer wieder aufs Neue begeistert. Das Werk ist für die Zukunft hervorragend aufgestellt und ich freue mich, auch in meiner neuen Position mit dem Standort Bremen weiterhin eng verbunden zu bleiben.'

Über das Mercedes-Benz Werk Bremen

Mit mehr als 12.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Mercedes-Benz Werk Bremen größter privater Arbeitgeber in der Region. Am Standort werden aktuell zehn Modelle gefertigt: Die Limousine, das T-Modell, das Coupé und das Cabriolet der C-Klasse, das Coupé und Cabriolet der E-Klasse, der Geländewagen GLC, das GLC Coupé sowie die beiden Roadster SLC und SL. Im Jahr 2017 wurden in Bremen über 420.000 Fahrzeuge produziert. Als Kompetenzzentrum für die C-Klasse lenkt das Mercedes-Benz Werk Bremen die weltweite Produktion der volumenstärksten Baureihe von Mercedes-Benz in den Auslandswerken Tuscaloosa/USA, Peking/China und East London/Südafrika. Auch die Produktion des GLC wird von Bremen als Hauptproduktionsstandort gesteuert. Fahrzeuge 'Made in Bremen' werden bis Ende des Jahrzehnts die ganze Bandbreite an intelligenten Antrieben abdecken - vom klassischen Verbrennungsmotor über Plug-in-Hybride bis zu Brennstoffzellen- und Elektrofahrzeugen.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DAIMLER
13:54DER NEUE BREMSASSISTENT ACTIVE BRAKE : Serie in allen Reisebussen von Mercedes-B..
PU
08:08STUDIE : Deutsche Autobauer schwächeln, Konkurrenz macht Boden gut
DP
20.08.DAIMLER : Großer Preis von Belgien 2018 - Vorschau
PU
20.08.Rückruf für 690 000 Daimler-Diesel angeordnet
AW
20.08.DAIMLER : Wie in echt!
PU
20.08.GROßTAT UND ABENTEUER VOR 90 JAHREN : Weltumrundung mit Mercedes-Benz 20 PS Flug..
PU
20.08.Zeit statt Blech - Autohändler fürchten um ihr Geschäft
RE
19.08.NEUWAGENKÄUFER ÜBER 60 : männlich, markentreu, mobil
DP
17.08.VORWÜRFE ZU TOLL COLLECT : Ministerium geht in die Offensive
DP
17.08.GERICHT : Software-Updates im Diesel-Abgasskandal sind Pflicht
DP
Mehr News
News auf Englisch zu DAIMLER
13:02CHAPTER 7 OF 10 : New adventure, night races at Misano
PU
11:17THE NEW ACTIVE BRAKE ASSIST 4 : standard on all touring coaches from Mercedes Be..
PU
20.08.DAIMLER : 2018 Belgian Grand Prix - Preview
PU
20.08.DAIMLER : Just like the real thing!
PU
20.08.MAJOR ACHIEVEMENT AND ADVENTURE 90 Y : Flight around the world with Mercedes-Ben..
PU
17.08.DAIMLER AG : Release according to Article 50 of the WpHG [the German Securities ..
EQ
17.08.GET IN LINE : Backlog for Big Rigs Stretches to 2019
DJ
17.08.DAIMLER : Mercedes-benz india hikes prices by up to 4%
AQ
16.08.THE PROGRAM IS NOW ONLINE : Mike Shinoda and other international speakers are ta..
PU
16.08.German rail operator, Deutsche Telekom end Iran projects
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 168 Mrd.
EBIT 2018 13 523 Mio
Nettoergebnis 2018 9 351 Mio
Fin.Schuld. 2018 15 664 Mio
Div. Rendite 2018 6,40%
KGV 2018 6,27
KGV 2019 6,00
Marktkap. / Umsatz 2018 0,26x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,25x
Marktkap. 58 755 Mio
Chart DAIMLER
Laufzeit : Zeitraum :
Daimler : Chartanalyse Daimler | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAIMLER
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 71,5 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 29%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Dieter Zetsche Chairman-Management Board
Manfred Bischoff Chairman-Supervisory Board
Bodo K. Uebber Head-Finance & Controlling
Frank Lindenberg Head-Finance & Controlling
Clemens A. H. Boersig Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DAIMLER-22.43%67 759
TOYOTA MOTOR CORP-7.40%200 307
VOLKSWAGEN-16.65%79 649
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-6.24%61 055
HONDA MOTOR CO LTD-15.57%54 514
GENERAL MOTORS CORPORATION-11.25%51 328