Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Commerzbank AG    CBK   DE000CBK1001

COMMERZBANK AG

(CBK)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

Preise steigen im Juni - "Letzter Sprung nach oben" vor Steuersenkung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
29.06.2020 | 15:13
Outbreak of the coronavirus disease (COVID-19) near Bonn

Die deutsche Inflation ist trotz der Corona-Krise im Juni überraschend gestiegen.

Die Teuerungsrate kletterte auf 0,9 von 0,6 Prozent im Vormonat, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Im Mai lag sie noch auf dem niedrigsten Stand seit September 2016. Volkswirte hatten mit einem unveränderten Niveau gerechnet. Ökonom Marco Wagner von der Commerzbank spricht von einem "letzten Sprung" nach oben: "Im zweiten Halbjahr dürfte die Inflationsrate angesichts der temporären Mehrwertsteuersenkung deutlich geringer ausfallen."

Die Erfahrungen aus der Finanzkrise 2008/09 zeigten zwar, dass die Firmen die niedrigere Umsatzsteuer nur zum Teil an die Verbraucher weitergäben. Dies dürfte aus Sicht des Commerzbank-Experten allerdings ausreichen, die Teuerungsrate im Juli nahe an die Null-Linie zu drücken. Die Bundesregierung hat beschlossen, zur Stärkung der Binnennachfrage in der Coronakrise die Mehrwertsteuer ab Mittwoch für ein halbes Jahr von 19 auf 16 Prozent beziehungsweise von sieben auf fünf Prozent zu senken.

Das Statistische Bundesamt hatte jüngst die Effekte der anstehenden Steuersenkung auf die Inflation durchgespielt: Bei vollständiger Weitergabe an die Kunden könne dies "rein rechnerisch" einen Rückgang der Verbraucherpreise um 1,6 Prozent verursachen. Inwieweit die Senkung an Verbraucher weitergereicht werde, sei jedoch noch unklar, da eine vollständige Weitergabe nicht gesetzlich verordnet sei.[L8N2DS2CY]

Diese absehbaren Preisentwicklungen in Deutschland dürfte der Europäischen Zentralbank (EZB) zusätzliche Sorgen bereiten: Sie sieht eine Inflation von knapp zwei Prozent als ideal für die Konjunktur an, verfehlt dieses Ziel aber für den Euro-Raum schon seit Jahren. Auch die am Dienstag anstehenden Inflationsdaten aus dem Währungsraum für Juni dürften nicht nach dem Geschmack der Währungshüter ausfallen: Experten erwarten ein Plus von lediglich 0,1 Prozent.

Der weltweite Konjunktureinbruch infolge der Corona-Pandemie hat den Ölpreis in den vergangenen Wochen gedrückt und damit auch die Inflation in Deutschland gebremst. Energie verbilligte sich den Statistikern zufolge im Juni binnen Jahresfrist um 6,2 Prozent - damit aber nicht mehr so stark wie noch im Mai mit 8,5 Prozent. Der Effekt sinkender Ölpreise auf die Inflation sei zu Ende, sagte Helaba-Experte Ralf Umlauf in einer ersten Reaktion zu den Daten. Nahrungsmittel wie Obst und Gemüse verteuerten sich hingegen erneut weit überdurchschnittlich um 4,4 Prozent. Dienstleistungen kosteten 1,4 Prozent mehr, wobei die Wohnungsmieten um 1,4 Prozent anzogen. Waren verteuerten sich insgesamt um 0,2 Prozent, nach einem Minus von 0,4 Prozent im Mai.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle News zu COMMERZBANK AG
10.07.Ölpreise legen nach anfänglichen Verlusten zu
AW
10.07.Börse Frankfurt-News: Anleihen: Zurückhaltung nach Euphorie-Welle
DP
10.07.Kepler Cheuvreux hebt Commerzbank auf 'Buy' - Ziel 7 Euro
DP
10.07.Ölpreise sinken weiter - Corona-Entwicklung in den USA belastet
AW
10.07.Morning Briefing - International
AW
09.07.Aktien New York Schluss: Dow schwach wegen Corona-Sorgen - Nasdaq-Rekord
AW
09.07.Aktien New York: Dow schwach - Nasdaq mit Rekord - Corona-Sorgen sind zurück
AW
09.07.AKTIEN IM FOKUS : Wieder Rekorde der Börsenlieblinge Apple, Microsoft und Amazon
DP
09.07.Ölpreise gefallen - Ölfeld in Libyen wieder geöffnet
DP
09.07.Aktien Frankfurt: Gute Zahlen von SAP und Covestro beflügeln den Dax
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu COMMERZBANK AG
11.07.GERMANY COULD TAKE FURTHER PUBLIC ST : minister
RE
10.07.COMMERZBANK AG : Raised by Kepler Cheuvreux
MD
08.07.COMMERZBANK : board meets amid leadership void after top resignations
RE
08.07.COMMERZBANK : Supervisory Board of Commerzbank agrees to consensual termination ..
PU
08.07.COMMERZBANK : Supervisory Board of Commerzbank agrees to consensual termination ..
PU
08.07.Trump aides weighed proposals to undermine Hong Kong?s dollar peg - Bloomberg
RE
07.07.BÖRSE WALL STREET : Stocks Open Lower as Investors Fear Rally Was Overdone
DJ
07.07.COMMERZBANK AG : Gets a Sell rating from Independant Research
MD
06.07.COMMERZBANK : Cerberus wants 'orderly process' to fill Commerzbank leadership vo..
RE
06.07.COMMERZBANK AG : NorldLB gives a Neutral rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 8 370 Mio 9 455 Mio -
Nettoergebnis 2020 -397 Mio -449 Mio -
Nettoverschuldung 2020 - - -
KGV 2020 -14,2x
Dividendenrendite 2020 0,37%
Marktkapitalisierung 5 703 Mio 6 452 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2019
Wert / Umsatz 2020 0,68x
Mitarbeiterzahl 47 897
Streubesitz 84,4%
Chart COMMERZBANK AG
Dauer : Zeitraum :
Commerzbank AG : Chartanalyse Commerzbank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse COMMERZBANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 19
Mittleres Kursziel 4,38 €
Letzter Schlusskurs 4,55 €
Abstand / Höchstes Kursziel 40,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,87%
Abstand / Niedrigstes Ziel -35,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Martin Zielke Chairman-Management Board
Stefan Schmittmann Chairman-Supervisory Board
Jörg Hessenmüller Chief Operating Officer
Bettina Orlopp Chief Financial Officer
Uwe Tschäge Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
COMMERZBANK AG-17.46%6 452
JPMORGAN CHASE & CO.-34.52%293 291
INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA LIMITED-16.83%256 920
BANK OF AMERICA CORPORATION-31.80%208 388
CHINA CONSTRUCTION BANK CORPORATION-5.05%207 181
BANK OF CHINA LIMITED-15.62%140 810