Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Commerzbank AG    CBK   DE000CBK1001

COMMERZBANK AG

(CBK)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Commerzbank : dreht an der Kostenschraube - Aktie steigt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
13.02.2020 | 12:45
FILE PHOTO: The logo of Germany's Commerzbank is seen in the late evening sun on top of its headquarters in Frankfurt

- von Hans Seidenstuecker

Spätestens bei der Vorlage der Zahlen zum zweiten Quartal im August wolle die Bank weitere Einsparungen vorstellen, sagte Finanzchefin Bettina Orlopp am Donnerstag auf der Bilanzpressekonferenz in Frankfurt. "Wie weit das noch mal Effekte auf den Stellenabbau hat, ist zu früh zu sagen." Nach den bisherigen Plänen will die Bank bis 2023 konzernweit 4300 Jobs streichen und die Kosten um 600 Millionen Euro drücken.

Denn die niedrigen Zinsen, der harte Wettbewerb und die sich verschlechternden Konjunkturaussichten setzen dem Geldhaus zu. Die Kosten für den Konzernumbau sowie höhere Steuern ließen den Konzerngewinn im vergangenen Jahr um ein Viertel auf 644 Millionen Euro einbrechen. Im Tagesgeschäft schlug sich die Bank jedoch besser als erwartet, das operative Ergebnis verbesserte sich um ein Prozent auf 1,26 Milliarden Euro.

Beim Umbau kommt die Commerzbank nach Aussage von Vorstandschef Martin Zielke schneller voran als geplant. "Das stimmt mich mit Blick auf unsere Renditeerwartung optimistischer, als ich es im vergangenen Herbst war", sagte Zielke. Anleger und Finanzaufseher hatten das Ziel einer Rendite von vier Prozent im Jahr 2023 als zu wenig ambitioniert kritisiert. Die Zuversicht Zielkes trieb die schwer gebeutelte Aktie um mehr als fünf Prozent auf 6,20 Euro in die Höhe.

Zum konkreten Renditeziel und den geplanten zusätzlichen Einsparungen wollte sich Zielke nicht äußern. Die auf 13,4 (Ende 2018: 12,8) Prozent gestiegene Kernkapitalquote bezeichnete er als sehr komfortabel. "Das eröffnet uns natürlich ganz andere Spielräume."

MBANK-VERKAUF NICHT UM JEDEN PREIS

Ein Kern der neuen Strategie ist der Verkauf der polnischen Tochter mBank, um Kapital freizuschaufeln. Insidern zufolge gab es zuletzt aber nur noch einen aussichtsreichen Bieter für das Institut, nachdem sich andere potenzielle Käufer aus Furcht vor einer Einmischung der Regierung in Warschau zurückgezogen haben. "Es bleibt dabei, wir wollen die mBank verkaufen", machte Zielke deutlich. Die Bank sei aber nicht auf Gedeih und Verderb auf den Verkauf angewiesen. "Wir können vom Tisch aufstehen, wenn der Preis nicht stimmt", betonte Orlopp.

Auf die Kunden der Commerzbank könnten künftig höhere Kosten zukommen. Nachdem mit der ING Deutschland ein großer Wettbewerber sein kostenloses Girokonto abgeschafft hat, schaue sich auch die Commerzbank die Preisstrukturen für Konten an, sagte Zielke. Details werde er aber erst im Laufe des Jahres nennen. Kunden mit Einlagen von mehr als 250.000 Euro müssen bereits heute Strafzinsen zahlen. Diese "Guthabengebühr" soll der Bank helfen, die bereinigten Erträge 2020 mindestens auf dem Niveau von 2019 zu halten. 2019 verbesserten sich die Erträge dank zunehmender Kundenzahlen und einer höheren Kreditvergabe auf 8,64 (Vorjahr: 8,57) Milliarden Euro.

MEHR KREDITAUSFÄLLE

Die eingetrübten Konjunkturaussichten bekommt die Commerzbank bereits zu spüren, die Belastungen durch faule Kredite kletterten 2019 um 39 Prozent auf 620 Millionen Euro. Im laufenden Jahr würden die Risikokosten auf mehr als 650 Millionen steigen, sagte Orlopp. Darin seien mögliche Belastungen durch die Auswirkungen des neuen Coranvirus nicht berücksichtigt.

Die Aktionäre erhalten für 2019 eine Dividende von 15 Cent je Aktie - fünf Cent weniger als im Vorjahr. Für 2020 sollen sie ebenfalls eine Gewinnausschüttung bekommen. Im laufenden Jahr erwarte die Bank trotz der Umbaukosten einen Gewinn, sagte Orlopp. Sollte die mBank verkauft werden, werde das Ergebnis sogar sehr deutlich positiv sein.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMMERZBANK AG -3.41%6.52 verzögerte Kurse.18.18%
MBANK S.A. 1.76%370.2 Schlusskurs.0.05%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu COMMERZBANK AG
21.02.DEVISEN : Eurokurs mit kräftiger Umkehr nach schwachen US-Konjunkturdaten
DP
21.02.Aktien Frankfurt Schluss: Dax schwächelt - US-Daten und Coronavirus
AW
21.02.Ölpreise geben deutlich nach - Virussorgen
AW
21.02.DEVISEN : Euro steigt stark nach schwachen US-Konjunkturdaten
DP
21.02.Ex-Commerzbank-Chef Blessing soll Aufsichtsrat der Danske werden
DP
21.02.Aktien Frankfurt: Dax rührt sich kaum noch - Konjunkturdaten stützen
AW
21.02.Ex-UBS-Manager Blessing soll Verwaltungsrat der Danske Bank werden
AW
21.02.Ölpreise weiten frühe Verluste aus - Virussorgen
AW
21.02.MARTIN BLESSING : Ex-Coba-Chef Blessing soll Verwaltungsrat der Danske Bank werd..
RE
21.02.Aktien Frankfurt: Konjunkturdaten stützen zögerlichen Dax
AW
Mehr News
News auf Englisch zu COMMERZBANK AG
20.02.EUROPA : European shares mark worst day in three weeks on weak earnings, virus r..
RE
20.02.Oil price structure signals demand surge as virus fears fade
RE
20.02.U.S. economy to dodge coronavirus blow, but risks to downside - Reuters poll
RE
19.02.COMMERZBANK : Disclosures according to Pfandbriefgesetz as of 12-31-2019
PU
19.02.COMMERZBANK : EIB Group and Commerzbank join forces for additional lending to SM..
PU
19.02.Italy's Intesa Sets Surprise Bid for Rival -- WSJ
DJ
19.02.Italy's Intesa Bids for Rival, Paving Way for Rare European Banking Deal -- 2..
DJ
18.02.Oil near flat; virus impact offsets Libya supply disruptions
RE
18.02.Oil near flat; virus impact offsets Libya supply disruptions
RE
18.02.Oil near flat; virus impact offsets Libya supply disruptions
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 8 735 Mio
EBIT 2020 1 613 Mio
Nettoergebnis 2020 513 Mio
Schulden 2020 -
Div. Rendite 2020 2,20%
KGV 2020 15,4x
KGV 2021 12,5x
Wert / Umsatz2020 0,93x
Wert / Umsatz2021 1,00x
Marktkap. 8 165 Mio
Chart COMMERZBANK AG
Dauer : Zeitraum :
Commerzbank AG : Chartanalyse Commerzbank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse COMMERZBANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 20
Mittleres Kursziel 6,02  €
Letzter Schlusskurs 6,52  €
Abstand / Höchstes Kursziel 13,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -7,63%
Abstand / Niedrigsten Ziel -35,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Martin Zielke Chairman-Management Board
Stefan Schmittmann Chairman-Supervisory Board
Jörg Hessenmüller Chief Operating Officer
Bettina Orlopp Chief Financial Officer
Uwe Tschäge Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber