Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Commerzbank    CBK   DE000CBK1001

COMMERZBANK (CBK)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Italienische Regierungsbildung sorgt für Finanzmarktturbulenzen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
16.05.2018 | 15:08

MAILAND/ROM (awp international) - Die sich abzeichnende Bildung einer populistischen Regierung in Italien hat am Mittwoch für Turbulenzen an den Finanzmärkten gesorgt. Vor allem ein sehr euroskeptischer Entwurf des Koalitionsvertrages zwischen den Fünf Sterne und der Lega brachte italienische Anleihen und Aktien unter Druck. Der Eurokurs sank auf den tiefsten Stand seit Dezember 2017.

Ausgelöst wurden die Turbulenzen durch einen Entwurf des Koalitionsvertrages zwischen den euroskeptischen Parteien Fünf Sterne und Lega. Dort ist von Szenarien zum Euro-Ausstieg und zum Schuldenerlass des Landes die Rede. In dem Papier, das der "Huffington Post" zugespielt wurde, geht es um die Forderung, 250 Milliarden Euro der italienischen Staatsschulden bei der Europäischen Zentralbank (EZB) zu erlassen. Laut Sterne-Chef Luigi Di Maio wurde der Entwurf allerdings in wichtigen Punkten überarbeitet.

Der italienische Ökonom Carlo Cottarelli sprach von einem "so unrealistischen Vorschlag, dass ich mich frage, wieso er überhaupt schwarz auf weiss niedergeschrieben wurde". Politiker anderer Parteien warnten vor negativen Folgen für das Land, wenn Entwürfe dieser Art an die Presse gespielt würden.

Zum anderen wird eine Regierungsbildung durch die euroskeptischen Parteien zunehmend wahrscheinlich. Die Parteichefs Luigi Di Maio und Matteo Salvini kündigten an, im Zweifel auch auf eigene Posten in der Regierung verzichten zu wollen, um eine Regierungsbildung zu ermöglichen. Die mögliche Regierung plant enorme Ausgabensteigerungen und Steuerkürzungen.

Ökonomen warnen, dass europäische Verpflichtungen nicht eingehalten werden könnten und das Programm nicht finanzierbar sei. Der Schuldenstand Italiens lag Ende 2017 bei 134,2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Dies ist der zweithöchste Wert in der Eurozone nach Griechenland.

Die Risikoaufschläge für italienische Staatsanleihen legten am Mittwoch deutlich zu. Die Rendite von zehnjährigen Papieren stieg um 14 Basispunkte auf 2,086 Prozent. Damit wird die Kreditwürdigkeit Italiens als deutlich riskanter eingestuft als beispielsweise Spanien und Portugal. Der starke Anstieg ist bemerkenswert, da die EZB immer noch Staatsanleihen kauft. Als sicher geltende deutsche Anleihen profitierten von der gestiegenen Unsicherheit.

Der Euro fiel bis auf 1,1767 Dollar zurück. Am Morgen hatte er noch zeitweise bei 1,1854 Dollar notiert. Immerhin ist Italien die drittgrösste Volkswirtschaft der Eurozone. Eine Krise dort könnte die Zukunft der gesamten Eurozone gefährden.

Unter Druck geraten ist auch der italienische Aktienmarkt. An der Börse in Mailand sank der Leitindex FTSE MIB um 2,58 Prozent auf 23 671,53 Punkte. Einen so kräftigen Kursverlust hatte er zuletzt Anfang Februar erlitten. Zudem verloren Bankaktien in ganz Europa. Betroffen waren nicht nur italienische Banken sondern auch beispielsweise die Commerzbank .

"Italien ist das grösste Risiko in der Eurozone", kommentierte Holger Schmieding, Chefvolkswirt der Berenberg Bank. "Eine neue Regierung dürfte die bisherige Reformpolitik beenden und schon umgesetzte Reformen in Frage stellen." Das Land stelle sich gegen eine grundsätzliche positive Entwicklung in der Eurozone. Schmieding verweist auf die Politik in Frankreich und Spanien. Er hofft jedoch darauf, dass auch eine populistische Regierung sich den Realitäten stellen müsse, wie dies auch in Griechenland geschehen sei./jsl/tos/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMMERZBANK 0.74%8.222 verzögerte Kurse.-34.73%
MILAAN-FTSE/MIB 0.22%22483.6 Schlusskurs.2.67%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu COMMERZBANK
12:10ZIELKE : Dax-Abstieg würde Bedeutung der Commerzbank nicht schmälern
DP
12:08Coba-Chef - Drohender Dax-Abstieg ändert nichts an unserem Geschäft
RE
12:06Dax-Abstieg würde laut CEO Zielke Bedeutung der Commerzbank nicht schmälern
AW
11:02Zahlungsabwickler Wirecard erhöht Gewinnziel abermals
RE
15.08.Stuttgarter Anlagenbauer Exyte will bald an die Börse
RE
14.08.AKTIE IM FOKUS 2 : Dax-Kandidat Wirecard überholt Deutsche Bank beim Börsenwert
DP
14.08.COMMERZBANK-MITTELSTANDSUMFRAGE : Wie sich der Fachkräftemangel wirklich lösen l..
PU
14.08.AKTIE IM FOKUS : Dax-Kandidat Wirecard überholt Deutsche Bank beim Börsenwert
DP
13.08.Glyphosat-Urteil verschreckt Bayer-Anleger - Hohe Kosten drohen
RE
13.08.COMMERZBANK : strebt mehr Wachstum im Privatkundengeschäft an
RE
Mehr News
News auf Englisch zu COMMERZBANK
14:21COMMERZBANK : #18-1454 Listing of Knock out warrants issued by Commerzbank AG
AQ
14:19COMMERZBANK : #18-1453 Listing of Knock out warrants issued by Commerzbank AG
AQ
14:18COMMERZBANK : #18-1452 Listing of Turbo warrants issued by Commerzbank AG
AQ
14:16COMMERZBANK : #18-1451 Listing of Turbo warrants issued by Commerzbank AG
AQ
15.08.COMMERZBANK : #18-1447 Listing of Turbo warrants issued by Commerzbank AG
AQ
15.08.COMMERZBANK : #18-1443 Listing of Knock out warrants issued by Commerzbank AG
AQ
15.08.COMMERZBANK : #18-1442 Listing of Turbo warrant issued by Commerzbank AG
AQ
14.08.COMMERZBANK : #18-1437 Listing of Knock out warrant issued by Commerzbank AG
AQ
14.08.COMMERZBANK : #18-1436 Listing of Knock out warrants issued by Commerzbank AG
AQ
14.08.COMMERZBANK : #18-1435 Listing of Turbo warrant issued by Commerzbank AG
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 8 806 Mio
EBIT 2018 1 612 Mio
Nettoergebnis 2018 944 Mio
Schulden 2018 -
Div. Rendite 2018 2,31%
KGV 2018 10,77
KGV 2019 9,61
Wert / Umsatz 2018 1,18x
Wert / Umsatz 2019 1,18x
Marktkap. 10 430 Mio
Chart COMMERZBANK
Laufzeit : Zeitraum :
Commerzbank : Chartanalyse Commerzbank | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse COMMERZBANK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 10,3 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 26%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Martin Zielke Chairman-Management Board
Stefan Schmittmann Chairman-Supervisory Board
Frank Annuscheit Chief Operating Officer
Stephan Engels Chief Financial Officer
Uwe Tschäge Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
COMMERZBANK-34.73%11 885
JP MORGAN CHASE & COMPANY6.32%385 325
BANK OF AMERICA2.85%307 538
WELLS FARGO-4.42%279 673
INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA-14.68%269 088
CHINA CONSTRUCTION BANK CORPORATION-14.45%236 339