Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  Brent Crude Oil Spot       

BRENT CRUDE OIL SPOT
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
verzögerte Kurse. Verzögert  - 21.09. 17:00:00
79.98 USD   +1.89%
21.09.Preis für Opec-Rohöl legt zu
DP
21.09.KORREKTUR : Ölpreise legen zu - JPMorgan erhöht Preisprognose deutli..
DP
20.09.Trump fordert von Opec erneut Ölpreissenkung
DP
ÜbersichtKurseChartsNews 
News-ÜbersichtNewsTweets

WDH: Ölpreise fallen - Trump dringt auf Förderausweitung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
02.07.2018 | 08:29

(Tippfehler im letzten Absatz behoben.)

SINGAPUR/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Montag mit Verlusten in die neue Handelswoche gegangen. Händler nannten abermalige Äußerungen von US-Präsident Donald Trump zu den Rohölpreisen als Grund. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete am Morgen 78,29 US-Dollar. Das waren 94 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 75 Cent auf 73,40 Dollar.

Damit hat sich der US-Ölpreis etwas von seinem am Freitag erreichten Dreieinhalbjahreshoch entfernt. Als Auslöser wurde eine Äußerung von US-Präsident Trump über den Nachrichtendienst Twitter genannt. Trump hatte dort berichtet, der saudische König Salman habe ihm zugesagt, die Erdölförderung hochzufahren. Trump sprach von etwa zwei Millionen Barrel, was selbst für den Ölriesen Saudi-Arabien eine erhebliche Ausweitung wäre. Das Weiße Haus äußerte sich später differenzierter und nannte keine konkrete Zahl.

Hintergrund von Trumps Bemühungen sind die aus seiner Sicht zu hohen Ölpreise. Trump hat dafür mehrfach das von Saudi-Arabien angeführte Ölkartell Opec verantwortlich gemacht. Fachleute weisen dagegen auch auf Angebotsengpässe in vielen wichtigen Förderländern hin und sehen zudem eine Mitverantwortung Trumps. So habe Trump mit der Aufkündigung des Atomabkommens mit dem Iran und neuen Sanktionen gegen das ölreiche Land selbst hohe Angebotsrisiken geschaffen./bgf/she


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BRENT CRUDE OIL SPOT
21.09.Preis für Opec-Rohöl legt zu
DP
21.09.KORREKTUR : Ölpreise legen zu - JPMorgan erhöht Preisprognose deutlich
DP
20.09.Trump fordert von Opec erneut Ölpreissenkung
DP
20.09.Ölpreise legen weiter zu
DP
19.09.Preis für Opec-Rohöl legt zu
DP
17.09.Preis für Opec-Rohöl gestiegen
DP
14.09.Preis für Opec-Rohöl gefallen
DP
14.09.ÖLPREIS IM FOKUS : Brent kratzt an der 80-Dollar-Marke
DP
13.09.Ölpreise fallen deutlich
DP
13.09.IEA warnt vor steigenden Ölpreisen
DP
Mehr News
News auf Englisch zu BRENT CRUDE OIL SPOT

- Kein Artikel verfügbar -

Mehr News auf Englisch
Chart BRENT CRUDE OIL SPOT
Laufzeit : Zeitraum :
Brent Crude Oil Spot : Chartanalyse Brent Crude Oil Spot | MarketScreener
Vollbild-Chart