Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BMW AG St    BMW   DE0005190003

BMW AG ST

(BMW)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

VW und Ford weiten ihre Allianz aus

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.07.2019 | 19:13

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Volkswagen und Ford bauen ihre Zusammenarbeit aus. Das kündigte VW am Donnerstagabend nach einer Sitzung des Aufsichtsrats in Wolfsburg an. Was genau die neue Allianz umfasst, wollen VW-Konzernchef Herbert Diess und Ford-Chef Jim Hackett am Freitag (14.00 Uhr MESZ) in New York bekanntgeben.

Bisher kooperieren die Unternehmen bereits im Bereich leichter Nutzfahrzeuge und Pick-ups, um Hunderte Millionen Euro in der Entwicklung zu sparen. Nun könnten sie auch bei der Elektromobilität und dem autonomen Fahren die Kräfte bündeln - diese Möglichkeit hatten Diess und Hackett stets offengelassen. Beide Felder sind ebenfalls mit hohen Entwicklungsausgaben verbunden.

Vor der Aufsichtsratssitzung war vermutet worden, Ford könne an der von VW entwickelten Plattform MEB interessiert sein. Diese bildet eine technische Grundlage für den Bau von Elektroautos. Der kriselnden Europatochter von Ford fehlt ein solches System bisher. Angesichts verschärfter CO2-Abgasregeln in der Europäischen Union ab 2021 könnten daher Strafzahlungen drohen.

"Der Pkw-Bereich von Ford Europe kann ohne die Zusammenarbeit mit einem anderen Hersteller bei Elektromobilität nicht eigenständig überleben", sagte der Branchenexperte Ferdinand Dudenhöffer dazu. Bisher habe Ford in Europa "absolut nichts in der Pipeline".

Volkswagen könnte sich seinerseits an Fords Autonom-Tochter Argo AI beteiligen. Fraglich wäre dann aber, wie Argo in die VW-Aktivitäten rund ums autonome Fahren eingebunden werden soll. Die Zusammenarbeit mit dem US-Start-up Aurora hatte VW-Chef Diess jüngst schon gekappt und damit einen Stolperstein für die Allianz mit Ford aus dem Weg geräumt.

Zugute kommen könnte VW dabei, dass die Aufmerksamkeit für das autonome Fahren in den vergangenen Monaten nachgelassen hat. Zulieferer warnten vor unausgereiften Systemen, zudem beurteilten Manager die finanziellen Aussichten skeptischer. Das könnte eine Beteiligung günstiger machen.

"Man muss heute investieren, um vielleicht 2030 die ersten Umsätze damit zu machen", sagte auch Dudenhöffer. "Daher macht es für beide - Ford und VW - viel Sinn, gemeinsam das anzugehen." Zuletzt hatten sich sogar die Erzrivalen Daimler und BMW verbündet, um die Technik kostenschonender voranzutreiben.

Entscheidend für die Allianz von VW und Ford dürfte nach Dudenhöffers Einschätzung am Ende vor allem die Gestaltung der Zusammenarbeit sein. Das "kulturelle Verständnis" sei wichtig, sagte er. "Bei Daimler-Chrysler und Opel-GM waren das ja keine Erfolgsgeschichten."/cwe/DP/men

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG ST -0.42%66.84 verzögerte Kurse.-5.06%
DAIMLER AG -0.83%46.44 verzögerte Kurse.1.98%
FORD MOTOR COMPANY 0.86%10.51 verzögerte Kurse.36.21%
VOLKSWAGEN AG -0.26%154.52 verzögerte Kurse.11.53%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BMW AG ST
08:06ACEA : Europäische Pkw-Neuzulassungen wieder im deutlichen Fall
DP
16.07.Sicherheit mit Dividende - LBBW filtert Dividendenchampions aus
DP
16.07.HERBERT DIESS : Neuer BMW-Chef wird bestimmt - Klare Ansagen erwünscht
DP
14.07.Chef von VW-Tochter Audi will höhere Kapitalrendite
DP
14.07.HARALD KRÜGER : Kann der neue Chef es richten?
MA
12.07.Altmaier besucht US-Werk von Mercedes - Signal im Handelskonflikt
DP
12.07.VW und Ford beginnen Allianz bei Elektro- und Roboterautos
DP
12.07.Neuer Daimler-Chef macht reinen Tisch - Prognose gekippt
RE
12.07.Volkswagen profitiert bei Juni-Auslieferungen von starken China-Zahlen
DP
11.07.VW und Ford weiten ihre Allianz aus
DP
Mehr News
News auf Englisch zu BMW AG ST
08:30Nissan, Volvo and FCA lead European sales decline
RE
00:06Uber launches in Hamburg, now live in six German cities
RE
15.07.China's Didi Chuxing to allow app users to access rivals' services
RE
13.07.German Business Stars Lose Luster -- WSJ
DJ
12.07.Daimler warns on profit again, blames diesel and recall costs
RE
12.07.Daimler warns on profit again, blames diesel and recall costs
RE
12.07.German Companies 'Are Losing Their Importance' as Big Names Struggle
DJ
12.07.Car dealership Lookers hit by crumbling demand
RE
12.07.Daimler Shares Fall After Latest Warning
DJ
12.07.Ford, Volkswagen promise details on electric, autonomous vehicle alliance
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 98 619 Mio
EBIT 2019 7 443 Mio
Nettoergebnis 2019 5 572 Mio
Liquide Mittel 2019 16 774 Mio
Div. Rendite 2019 4,77%
KGV 2019 8,03x
KGV 2020 6,84x
Marktkap. / Umsatz2019 0,27x
Marktkap. / Umsatz2020 0,26x
Marktkap. 43 574 Mio
Chart BMW AG ST
Dauer : Zeitraum :
BMW AG St : Chartanalyse BMW AG St | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BMW AG ST
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 32
Mittleres Kursziel 76,25  €
Letzter Schlusskurs 67,11  €
Abstand / Höchstes Kursziel 75,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,6%
Abstand / Niedrigsten Ziel -17,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Harald Krüger Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BMW AG ST-5.06%47 561
TOYOTA MOTOR CORP13.27%179 048
VOLKSWAGEN AG11.53%86 498
DAIMLER AG1.98%56 196
GENERAL MOTORS COMPANY17.88%54 509
HONDA MOTOR CO LTD1.30%46 211