Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayerische Motoren Werke    BMW   DE0005190003

BAYERISCHE MOTOREN WERKE (BMW)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

EU will Straßen mit High Tech in Neuwagen sicherer machen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.05.2018 | 19:24

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Alle neuen Autos sollen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr nach dem Willen der EU-Kommission künftig eine ganze Reihe elektronischer Kontrollsysteme bekommen. Die Brüsseler Behörde will damit den Weg in eine fahrerlose Zukunft ebnen und die Zahl der Verkehrstoten in Europa deutlich senken, wie sie am Donnerstag mitteilte. Die EU-Staaten und das Europaparlament müssten den Vorschlägen zustimmen, damit sie Gesetz werden können.

Die Zahl der Verkehrstoten ist aus Sicht der EU-Kommission viel zu hoch. Im weltweiten Vergleich steht Europa zwar gut da, doch starben im vergangenen Jahr 25 300 Menschen auf Europas Straßen. In den Jahren zuvor sah es ähnlich aus. Die Behörde hatte ursprünglich das Ziel gesetzt, die Zahl zwischen 2010 und 2020 zu halbieren. Es gilt mittlerweile als sehr unwahrscheinlich, dass dies erreicht wird.

Zuletzt gab es in der EU zudem 135 000 ernste Verletzungen bei Verkehrsunfällen. Die EU-Kommission beziffert die Folgekosten für die Gesundheitssysteme und die Volkswirtschaften unterm Strich auf 120 Milliarden Euro pro Jahr.

Um gegenzusteuern fordert die Brüsseler Behörde nun unter anderem, dass neue Personenwagen in Europa standardmäßig mit automatischen Notbremssystemen, Spurhalte- sowie Tempoassistenten ausgestattet werden. Außerdem sollen verbesserte Anschnallgurte Pflicht werden.

Für Lastwagen sind verpflichtende Reifendruck-Messsysteme vorgesehen. Außerdem soll ein verändertes Fahrzeugdesign die Sicht der Fahrer verbessern. Um etwa Motorrad- oder Fahrradfahrer in schwer einsehbaren Stellen besser wahrnehmen zu können, sollen zudem Bewegungsmelder installiert werden.

Für sämtliche Fahrzeuge wünscht sich die EU-Kommission zudem automatische Kontrollsysteme für zu hohen Alkoholkonsum.

"90 Prozent der Verkehrsunfälle sind auf menschliches Versagen zurückzuführen", sagte EU-Kommissarin Elzbieta Bienkowska. Mit den verschärften technischen Anforderungen und Hilfssysteme will die EU-Kommission diesen Unsicherheitsfaktor minimieren.

"Die neuen verpflichtenden Sicherheitsvorgaben werden die Zahl der Unfälle reduzieren und den Weg für eine fahrerlose Zukunft des vernetzten und automatisierten Fahrens bereiten", meinte Bienkowska weiter. "Es ist inakzeptabel für moderne Gesellschaften, dass Verkehr und Mobilität töten", ergänzte EU-Kommissarin Violeta Bulc.

Der Europäische Verkehrssicherheitsrat (ETSC) - eine Nichtregierungsorganisation, die den Straßenverkehr sicherer machen will, begrüßte die Pläne. "Die heutigen Ankündigungen könnten den größten Schritt für die Sicherheit im Straßenverkehr in Europa seit der Einführung des Sicherheitsgurtes darstellen", meinte ETSC-Direktor Antonio Avenoso. Lebensrettende Technologien wie automatisiertes Notbremsen und intelligente Tempomaten seien derzeit nur als Option für einige Modelle verfügbar.

Ähnlich äußerten sich die Grünen im Europaparlament. "Einfache Maßnahmen wie Radarsensoren und Warnsignale an die Fahrer können Leben retten. Wir brauchen EU-weite Geschwindigkeitsbegrenzer in allen Autos und automatische Kontrollsysteme, die bei übermäßigem Alkoholkonsum den Start des Autos blockieren", meinte deren verkehrspolitischer Sprecher Michael Cramer./asa/DP/stw

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUDI AG 0.56%718 verzögerte Kurse.-1.65%
BAYERISCHE MOTOREN WERKE 0.60%81.8 verzögerte Kurse.-6.36%
DAIMLER 0.44%55.29 verzögerte Kurse.-22.25%
PEUGEOT 0.08%24.35 Realtime Kurse.43.50%
VOLKSWAGEN 0.72%139.44 verzögerte Kurse.-16.83%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE
16.08.Bald auch Carsharing - Sixt wächst rasant
DP
16.08.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW Deutschland übergibt BMW i3s an glückliche Tombol..
PU
16.08.Autovermieter Sixt bereitet Komplettangebot per App vor
DP
16.08.DIE NEUE BMW 3ER LIMOUSINE : Härtetest in der „Grünen Hölle“.
PU
15.08.JOHN EDWARDS : BMW Team RLL tritt auf dem Virginia International Raceway an.
PU
15.08.Kommunen fordern weitere Schritte gegen zu viele Diesel-Abgase
DP
14.08.WDH/'Modellstädte' sollen Ideen für Busse und Bahnen voranbringen
DP
14.08.E-Auto-Prämie ein Lobbygeschenk? - Rechnungshof-Rüffel für Regierung
DP
14.08.'Modellstädte' sollen Ideen für Busse und Bahnen voranbringen
DP
14.08.Rechnungshof rügt E-Auto-Prämie scharf
DP
Mehr News
News auf Englisch zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE
16.08.THE NEW BMW 3 SERIES SEDAN : endurance test in the "Green Hell".
PU
15.08.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW Team RLL in action at the Virginia International ..
PU
14.08.OUT OF THE CAR IN LESS THAN FIVE SEC : Alessandro Zanardi well prepared in terms..
PU
14.08.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : South Korea to Ban Some BMW Cars After Engine Fires
DJ
14.08.South Korea to ban about 20,000 BMW vehicles after engine fires
RE
13.08.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Chasing records with the BMW M2 Competition.
PU
13.08.FIRST BMW TITLE OF THE SEASON : Jordan Szoke champion in Canada once again.
PU
13.08.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW’s WEC Super Season resumes at Silverstone.
PU
13.08.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Correction to As BMW Blazes Mount, South Korea Counse..
DJ
13.08.Two Chinese EV sharing platforms in $730 million push to fuel growth - source..
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 98 787 Mio
EBIT 2018 9 788 Mio
Nettoergebnis 2018 7 540 Mio
Fin.Schuld. 2018 21 427 Mio
Div. Rendite 2018 4,87%
KGV 2018 7,13
KGV 2019 6,90
Marktkap. / Umsatz 2018 0,33x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,31x
Marktkap. 53 582 Mio
Chart BAYERISCHE MOTOREN WERKE
Laufzeit : Zeitraum :
Bayerische Motoren Werke : Chartanalyse Bayerische Motoren Werke | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BAYERISCHE MOTOREN WERKE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 30
Mittleres Kursziel 93,7 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Harald Krüger Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-6.36%61 061
TOYOTA MOTOR CORP-7.19%200 536
VOLKSWAGEN-16.83%80 961
DAIMLER-22.25%68 821
HONDA MOTOR CO LTD-16.13%53 678
GENERAL MOTORS CORPORATION-12.32%51 018