Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayer AG    BAYN   DE000BAY0017

BAYER AG

(BAYN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Bayer : Neues Bayer-Medikament floppt bei wichtiger Nutzenbewertung in Deutschland

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
16.01.2020 | 16:06
Logo of Bayer AG at a plant of the German pharmaceutical and chemical maker in Wuppertal

Bayer ist mit seinem Pharma-Hoffnungsträger Vitrakvi bei einer wichtigen Nutzenbewertung für den deutschen Markt durchgefallen.

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) sieht keinen Zusatznutzen für das Krebsmedikament gegenüber der bereits verfügbaren bestmöglichen Behandlung oder anderen Therapien. Vieles deute zwar auf ein großes Potenzial des Mittels mit dem Wirkstoff Larotrectinib hin, erklärte der stellvertretende Leiter des IQWiG, Stefan Lange. Da es bei den Zulassungsstudien mit dem Wirkstoff aber keine Kontrollarme gegeben habe, in denen die Patienten eine Vergleichstherapie bekamen, kann nach Auffassung des Instituts kein Zusatznutzen belegt werden.

Die Nutzenbewertungen des IQWiG haben erheblichen Einfluss auf die Erstattungspreise der gesetzlichen Krankenkassen. Denn auf Grundlage der IQWiG-Prüfung fällt der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) aus Ärzten, Kassen und Krankenhäusern sein Urteil über die Vorteile für die Patienten. Fällt ein Präparat dabei durch, darf der Erstattungspreis nur im Rahmen vergleichbarer älterer Arzneien liegen. Diese sind oft erheblich günstiger, weshalb Unternehmen in Folge bereits ihre Präparate vom deutschen Markt nahmen.

Eine Bayer-Sprecherin erklärte am Donnerstag, der Konzern sei überzeugt vom patientenrelevanten Nutzen einer Behandlung mit Vitrakvi. Das Mittel kann bei vielen Krebsarten, bei denen die Tumore von einer seltenen Genmutation verursacht werden, zum Einsatz kommen. In den USA ist es bereits auf dem Markt, in der Europäischen Union erhielt es im September die Zulassung. Bei manchen Patienten, bei denen alle anderen Behandlungsmöglichkeiten zwecklos waren, kann die Arznei die Krankheit zurückdrängen. Die seltene Genmutation tritt allerdings nur bei weniger als einem Prozent der Krebspatienten mit soliden Tumoren auf. In den Zulassungsstudien von Vitrakvi wurde das Mittel nur bei 102 Erwachsenen und Kindern getestet. Wegen der Seltenheit der Genmutation habe es aus praktikablen Gründen keine Kontrollgruppe gegeben, erklärte die Sprecherin. Weitere Daten würden aber kontinuierlich erhoben.

Nach Auffassung von Bayer ist der Bewertungsansatz des IQWiG für innovativen Krebsarzneien wie Vitrakvi nicht geeignet. Das sieht indes "im Mangel geeigneter Daten das Haupthindernis Der Konzern teile die Auffassung des Instituts nicht und hoffe auf einen positiven Bescheid des G-BA, sagte die Sprecherin. In etwa 70 Prozent der Fälle schließt sich der G-BA in seinen Beschlüssen der Einschätzung des IQWiG an. Für Bayer ist Vitrakvi einer der größten Hoffnungsträger im Pharmageschäft, Analysten trauen dem Mittel Umsätze von rund einer Milliarde Dollar im Jahr zu. Deutschland ist der weltweit viertgrößte Pharmamarkt nach den USA, China und Japan.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BAYER AG
24.01.WDH : Wichtiger Glyphosat-Prozess gegen Bayer verschoben
DP
24.01.Aktien Frankfurt Schluss: Dax tütet Wochenplus ein - Rekordhoch im Blick
DP
24.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 24.01.2020 - 15.15 Uhr
DP
24.01.Aktien Frankfurt: Dax hält Rekordhoch im Blick
AW
24.01.BAYER : steht weiteres Glyphosat-Verfahren ins Haus
RE
24.01.Warburg Research belässt Bayer auf 'Hold' - Ziel 61 Euro
DP
24.01.Aktien Frankfurt: Dax dreht Richtung Rekordhoch
AW
24.01.MARKTEINBLICKE UM 12 : DAX wieder im Rallye-Modus, Daimler unter Verkaufsdruck
MA
24.01.KREISE : Bayer könnte Glyphosat-Streit für 10 Milliarden Dollar beilegen
AW
24.01.Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax nimmt Schwung aus Übersee mit
AW
Mehr News
News auf Englisch zu BAYER AG
25.01.CREDIT MARKETS : New Bond Sales Set Fast Pace In January -- WSJ
DJ
24.01.Bayer faces fourth U.S. Roundup cancer trial in Monsanto's hometown
RE
24.01.BAYER : Latest Roundup Weedkiller Trial Postponed Amid Settlement Talks--Update
DJ
24.01.Hunt For Yield Boosts Corporate Bond Sales and Prices--Update
DJ
24.01.BAYER : Latest Roundup Weedkiller Trial Postponed Amid Settlement Talks
DJ
24.01.Bayer Roundup cancer trial postponed to continue settlement talks
RE
24.01.Hunt For Yield Boosts Corporate Bond Sales and Prices
DJ
24.01.EUROPA : European shares jump as positive PMI paints rosier picture
RE
24.01.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
24.01.BAYER : appoints Bijoy Sagar as new Chief Information Technology and Digital Tra..
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 43 974 Mio
EBIT 2019 7 853 Mio
Nettoergebnis 2019 3 106 Mio
Schulden 2019 35 649 Mio
Div. Rendite 2019 3,78%
KGV 2019 24,5x
KGV 2020 15,9x
Marktkap. / Umsatz2019 2,49x
Marktkap. / Umsatz2020 2,28x
Marktkap. 73 927 Mio
Chart BAYER AG
Dauer : Zeitraum :
Bayer AG : Chartanalyse Bayer AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BAYER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 81,28  €
Letzter Schlusskurs 75,25  €
Abstand / Höchstes Kursziel 63,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,02%
Abstand / Niedrigsten Ziel -48,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Werner Baumann Chairman-Management Board
Werner Wenning Chairman-Supervisory Board
Wolfgang U. Nickl Chief Financial Officer
Katharina Jansen Head-Science & Research
Florian Schwalbach Head-Information Technology & Business Services
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BAYER AG3.35%81 517
JOHNSON & JOHNSON1.68%390 359
ROCHE HOLDING AG4.27%284 454
PFIZER1.63%220 369
MERCK AND COMPANY-5.46%218 904
NOVARTIS-0.09%213 484