Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayer AG    BAYN   DE000BAY0017

BAYER AG

(BAYN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

AKTIE IM FOKUS 3: Erneute Spekulationen über Glyphosat-Einigung treiben Bayer an

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
24.01.2020 | 08:04

(neu: Kurs aktualisiert, Warburg-Kommentar)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Erneute Spekulationen über eine baldige Beilegung der US-Rechtsstreitigkeiten um angebliche Krebsrisiken des Unkrautvernichters Glyphosat haben den Aktien von Bayer am Freitag weiter nach oben verholfen. Sie stiegen in der Spitze bis an die 77-Euro-Marke, was den höchsten Stand seit Oktober 2018 bedeutete. Dann ließ der Rückenwind etwas nach. Am Ende betrug der Gewinn im Dax-Mittelfeld noch 1,6 Prozent auf 75,25 Euro.

Anwälte einiger Kläger diskutierten mit dem Dax-Konzern über Vereinbarungen, die zu einer Gesamtsumme von 10 Milliarden US-Dollar (rund 9 Mrd Euro) führen könnten, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstagabend unter Berufung auf Personen mit direkter Kenntnis der Verhandlungen. Sollte sich dies bestätigen, wäre das positiv für den Aktienkurs, schrieb Analyst Ulrich Huwald von Warburg Research in einer am Freitag vorliegenden Studie.

Eine Vergleichssumme in dieser Größenordnung wäre deutlich weniger als laut Analysten aktuell in den Aktienkurs eingepreist ist. Jede Summe unter 20 Milliarden Euro dürfte eine positive Kursreaktion nach sich ziehen, hatte etwa Analyst Markus Mayer von der Baader Bank jüngst in einer Studie geschrieben. Er hält um die zwölf Milliarden Euro für realistisch. In diesem Fall dürfte der Kurs rasch in Richtung 90 Euro steigen, glaubt der Experte.

Ähnlich sieht es Analyst Daniel Wendorff von der Commerzbank. Bei Investoren würde eine Einigung im Bereich um die 10 Milliarden Dollar vermutlich gut ankommen, erklärte er. Allerdings werde es dabei auch auf die Details ankommen. Zudem wollten die Anleger das Thema nun wohl endlich vom Tisch haben.

Der Aktienkurs war im Sommer 2018 eingebrochen, nachdem der mittlerweile in Bayer aufgegangene US-Saatgutkonzern Monsanto eine erste Schlappe in einem US-Prozess um Krebsrisiken glyphosathaltiger Unkrautvernichter hatte hinnehmen müssen. Zwei weitere Prozesse verlor Bayer ebenfalls. Zehntausende weitere Klagen sind anhängig.

Bis zum Juni 2019 fiel der Kurs denn auch bis auf ein Mehrjahrestief von 52,02 Euro. Im Vergleich zum Kursniveau vor der ersten Prozessniederlage war der Marktwert von Bayer an der Börse um rund 40 Milliarden Euro gefallen. Nach der Kurserholung der vergangenen Monate ist die Lücke nur noch weniger als halb so groß.

Getrieben wurde die Erholung von der Aussicht auf eine Einigung mit den Klägern. So betont Bayer zwar mit Verweis auf zahlreiche wissenschaftliche Studien die Sicherheit von Glyphosat und erhielt dabei auch unlängst Unterstützung durch die US-Regierung, die einen sogenannten Amicus-Schriftsatz bei einem Gericht in San Francisco einreichte. Allerdings zeigt sich Konzernchef Werner Baumann auch offen für einen Vergleich, wenn er finanziell sinnvoll wäre.

Eine Anzahl von Investoren scheint das ähnlich zu sehen. Denn: Bayer könnte zwar die Causa Glyphosat mit Berufungsverfahren durch die Instanzen bringen und dabei am Ende vielleicht Recht bekommen und straffrei ausgehen. Doch wäre das riskant, langwierig und der Ausgang ungewiss - von möglichen Imageschäden ganz abgesehen.

Mit einem groß angelegten Vergleich wäre das Thema hingegen vom Tisch. "Eine rasche Lösung ist im Interesse der Investoren", schrieb Warburg-Analyst Huwald jüngst in einer Studie. Auch da die Anzahl der Klagen inzwischen ein seinen Worten nach "besorgniserregendes Niveau" erreicht habe./mis/eas/fba/tih/he

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAYER AG -0.76%74.09 verzögerte Kurse.1.76%
COMMERZBANK AG -3.41%6.52 verzögerte Kurse.18.18%
DAX -0.62%13579.33 verzögerte Kurse.2.49%
MAYER HOLDINGS LIMITED 0.00%0.24 Schlusskurs.0.00%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu BAYER AG
21.02.WOCHENAUSBLICK : Auswirkungen des Coronavirus schneiden dem Dax die Luft ab
DP
21.02.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 21.02.2020 - 15.15 Uhr
DP
21.02.US-Richter hört BASF-Argumente gegen Millionenforderung in Dicamba-Prozess an
AW
19.02.Gewinneinbruch bei Covestro - Keine Besserung in Sicht
RE
19.02.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 5. März 2020
DP
18.02.NUN AUCH FIX : Can-Vertrag beim BVB nach Leih-Halbjahr bis 2024
DP
18.02.Can-Vertrag beim BVB nach Leih-Halbjahr bis 2024
DP
17.02.Chinas Konjunkturhilfen hieven Europas Börsen auf Rekordhochs
RE
17.02.Aktien Frankfurt Schluss: Autowerte verhelfen Dax zu weiterem Rekordhoch
DP
17.02.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 17.02.2020 - 15.15 Uhr
DP
Mehr News
News auf Englisch zu BAYER AG
19.02.Covestro sees lower earnings, weaker volume growth in 'challenging' 2020
RE
18.02.GRAIN HIGHLIGHTS : Top Stories of the Day
DJ
18.02.LIVESTOCK HIGHLIGHTS : Top Stories of the Day
DJ
18.02.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
17.02.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
17.02.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
17.02.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
17.02.EUROPA : China measures, Italian banks lift European shares to record close
RE
17.02.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
17.02.GLOBAL MARKETS LIVE: Washington will not facilitate the rise of a Chinese pla..
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 43 981 Mio
EBIT 2019 7 907 Mio
Nettoergebnis 2019 3 107 Mio
Schulden 2019 35 722 Mio
Div. Rendite 2019 3,84%
KGV 2019 24,3x
KGV 2020 15,6x
Marktkap. / Umsatz2019 2,47x
Marktkap. / Umsatz2020 2,29x
Marktkap. 72 788 Mio
Chart BAYER AG
Dauer : Zeitraum :
Bayer AG : Chartanalyse Bayer AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BAYER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 82,54  €
Letzter Schlusskurs 74,09  €
Abstand / Höchstes Kursziel 66,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,4%
Abstand / Niedrigsten Ziel -47,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Werner Baumann Chairman-Management Board
Werner Wenning Chairman-Supervisory Board
Wolfgang U. Nickl Chief Financial Officer
Katharina Jansen Head-Science & Research
Florian Schwalbach Head-Information Technology & Business Services
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BAYER AG1.76%79 158
JOHNSON & JOHNSON2.10%390 914
ROCHE HOLDING AG10.08%298 571
NOVARTIS2.89%217 737
MERCK AND COMPANY-9.30%210 018
PFIZER-7.53%198 398