Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BASF SE    BAS   DE000BASF111

BASF SE

(BAS)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Bayer muss um Monsantos Vorherrschaft auf US-Sojamarkt bangen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
10.01.2019 | 14:14
Monsanto logo is displayed on a screen where the stock is traded on the floor of the NYSE

- von Tom Polansek

Hintergrund ist die Importzulassung für eine genmanipulierte Sojabohnen-Sorte des US-Rivalen DowDuPont. Dadurch könnte die Vorherrschaft von Monsanto im 40 Milliarden Dollar schweren Soja-Markt in den USA bröckeln, wie Experten anmerken. Denn US-Landwirte werden nun eine neue Alternative haben, um ihr wichtigstes Exportgut anzubauen. Die USA sind der weltgrößte Produzent von Sojabohnen.

Der US-Saatgutriese Monsanto ist der bislang teuerste Zukauf eines deutschen Unternehmens. Mit der rund 63 Milliarden Dollar schweren Übernahme stieg der Leverkusener Agrarchemie- und Pharmariese zum weltgrößten Anbieter von Pflanzenschutzmitteln und Saatgut auf. Doch Monsanto ist wegen seiner Produkte seit längerem umstritten. Dazu gehört vor allem das Breitband-Unkrautvernichtungsmittel "Roundup" mit dem Wirkstoff Glyphosat und das darauf abgestimmte gentechnisch veränderte Saatgut. Glyphosat wird von Kritikern für Artensterben und die Entstehung resistenter Unkräuter verantwortlich gemacht. Es steht zudem in Verdacht, krebserregend zu sein.

Die Behörden in China, dem weltgrößten Soja-Importeur, gaben am Dienstag nun grünes Licht für die Einfuhr von Sojabohnen des neuen Saatgutes Enlist E3 von DowDuPont. Es wurde auch als Zugeständnis Pekings im Handelsstreit mit Washington gewertet. Der US-Konzern hatte seit längerem darauf gewartet und kann das Saatgut nun breit vermarkten und verkaufen. Es ist eine der größten Investitionen des Unternehmens in dem Bereich. Die Zustimmung aus China könnte DowDuPont große Aufträge bescheren, sagt Michael Underhill vom Investmentfonds Capital Innovations. Zugleich werde der Druck auf die Branche wachsen. "Der Wettbewerb wird härter werden."

Das dürfte auch Bayer zu spüren bekommen, zumal auch der Ludwigshafener Rivale BASF in dem Geschäft kräftig mitmischen will. Die Branchenexperten der Cleveland Research Company rechneten in einer Studie im vergangenen Monat vor, dass binnen weniger Jahre die Enlist-Plattform von DowDuPont einen ähnlichen Marktanteil wie die Bayer-Plattform Roundup Ready 2 Xtend haben könnte. 2018 pflanzten US-Bauern Xtend-Sojabohnen auf etwa 45 Prozent der Sojaanbaufläche an.

Der US-Sojamarkt kam bereits in Bewegung, als die Monsanto-Saatgutlinie Roundup Ready - die gentechnisch verändert wurde, um gegen den Unkrautvernichter Glyphosat resistent zu sein - an Leistungsfähigkeit verlor. Denn immer mehr Unkräuter sind inzwischen selbst gegen das Herbizid immun. Hinzu kam ein landesweiter Skandal um Ernteschäden, die mit dem Monsanto-Unkrautvernichter Dicamba in Verbindung gebracht wurden.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE -1.02%62.05 verzögerte Kurse.2.73%
BAYER AG 0.95%55.34 verzögerte Kurse.-8.62%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BASF SE
24.06.Altmaier fordert mehr Kooperationen deutscher Autobauer
RE
21.06.BASF rechnet aktuell nicht mit Problemen durch Niedrigwasser im Rhein
DP
21.06.'SCHWIERIGERES FAHRWASSER' : Handelskonflikte bereiten BASF Sorgen
DP
21.06.NACH TREFFEN MIT HUAWEI-GRÜNDER : Altmaier pocht auf Sicherheit
DP
21.06.AKTIE IM FOKUS : BASF fallen - Vorsichtige Aussagen zur Geschäftsentwicklung
DP
21.06.BASF hofft auf G20-Gipfel - Handelskonflikt hinterlässt Spuren
DP
18.06.DAS AKTUELLE FOTO : Alljährliche Großschadensalarmübung bei BASF
PU
18.06.Merkel rechnet mit Putin-Zusage für Gastransit durch Ukraine
RE
18.06.Altmaier will drei Firmenkonsortien zum Bau von Batteriezellen fördern
RE
18.06.Chemie-Gewerkschaft will 1000 Euro mehr für jeden Mitarbeiter
RE
Mehr News
News auf Englisch zu BASF SE
22.06.BASF : develops climate-friendly methanol production process
AQ
22.06.BASF : German firm develops bioactives for cosmetics from Vietnams rambutan
AQ
21.06.NUTRIEN : announces digital collaboration with BASFs xarvio Digital Farming Solu..
AQ
20.06.BASF : launches Durasorb HG, a new product for mercury removal from Natural GasD..
AQ
20.06.BASF : announces new digital collaboration with Nutrien Ag Solutions
AQ
19.06.BASF : Nutrien Announces Collaboration with Basf's Xarvio Digital Farming Soluti..
AQ
19.06.BASF and Lutianhua Plan to Pilot a New Dme Production Process that Significan..
AQ
19.06.BASF : launches new range of bioactive ingredients for beauty market
AQ
19.06.BASF : and Lutianhua plan to pilot a new production process that significantly r..
AQ
18.06.BASF : Nutrien Ag Solutions Announces Digital Collaboration with BASF's xarvio D..
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 65 080 Mio
EBIT 2019 6 213 Mio
Nettoergebnis 2019 4 146 Mio
Schulden 2019 18 681 Mio
Div. Rendite 2019 5,19%
KGV 2019 13,67
KGV 2020 12,30
Marktkap. / Umsatz 2019 1,17x
Marktkap. / Umsatz 2020 1,12x
Marktkap. 57 579 Mio
Chart BASF SE
Laufzeit : Zeitraum :
BASF SE : Chartanalyse BASF SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BASF SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 72,2 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Martin Brudermüller Chairman-Executive Board
Jürgen Hambrecht Chairman-Supervisory Board
Hans-Ulrich Engel Chief Financial Officer & Vice Chairman
Michael Diekmann Vice Chairman-Supervisory Board
François Diederich Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BASF SE2.73%61 133
DUPONTNEM0.00%56 983
ROYAL DSM53.28%21 038
SASOL LIMITED-11.44%15 963
EVONIK INDUSTRIES AG15.23%12 412
FMC CORPORATION11.68%9 841