Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BASF    BAS   DE000BASF111

BASF (BAS)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

BASF : und Provinzregierung von Guangdong unterzeichnen Rahmenvereinbarung für Verbundstandort in Zhanjiang/China

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
09.01.2019 | 20:14

Der Vorstandsvorsitzende der BASF SE, Martin Brudermüller, und der stellvertretende Gouverneur der Provinz Guangdong, Lin Shaochun, haben heute in Ludwigshafen eine detailliertere Rahmenvereinbarung für die geplante Errichtung eines neuen BASF-Verbundstandorts im südchinesischen Guangdong unterzeichnet. Bereits im Juli 2018 hatten beide Seiten das Vorhaben im Rahmen einer Absichtserklärung bekräftigt; BASF hat in der Folge die in der Provinz gelegene Stadt Zhanjiang für ihren zweiten Verbundstandort in China ausgewählt.

'Der Anteil Chinas an der weltweiten Chemieproduktion wird bis zum Jahr 2030 auf rund 50 % ansteigen. Guangdong ist ein wachsender Markt für Chemie-Innovationen, und unser neuer Standort wird Kunden in zahlreichen Industrien unterstützen. Wir möchten unseren Kunden mit unserem Portfolio an Produkten, Lösungen und Services helfen, nachhaltig zu wachsen und gleichzeitig neue Konzepte etablieren, um die Nachhaltigkeit unserer eigenen Anlagen zu verbessern', so Martin Brudermüller.

In der Chemie sehen die Provinzbehörden von Guangdong eine treibende Kraft für viele weiterverarbeitende Industrien; somit werde der neue integrierte BASF-Standort einen Beitrag zum industriellen Wandel in Guangdong leisten.

Die Rahmenvereinbarung sieht vor, dass grundlegende Konzepte der Kreislaufwirtschaft am neuen Verbundstandort Zhanjiang Anwendung finden, um Kunden in der Region mit nachhaltig hergestellten Produkten zu versorgen. Ein Verbundstandort arbeitet ressourcenschonend, indem Abfall- und Nebenprodukte als Rohstoffe genutzt werden. Für den neuen Standort wird ein Smart-Manufacturing-Konzept auf Basis weltweit führender Technologien entwickelt, die die Ressourcen- und Energieeffizienz erhöhen und Auswirkungen auf die Umwelt reduzieren. Rund neun Quadratkilometer Fläche werden für das Projekt genutzt.

Die Stadt Zhanjiang liegt im Zentrum von Guangdongs Südwesten. Der neue BASF-Verbundstandort wird von Zhanjiangs natürlichen Ressourcen ebenso profitieren wie vom Tiefseehafen, von hervorragenden Verkehrsanbindungen und engagierten Arbeitskräften, aber auch vom kulturellen Erbe der Stadt und ihrem Bekenntnis zu nachhaltiger Entwicklung.

Die Investitionssumme bis zum Abschluss des - schrittweise umzusetzenden - Projekts wird auf insgesamt bis zu 10 Milliarden US$ geschätzt. Das Projekt umfasst einen vollständig im Besitz der BASF befindlichen Steamcracker mit einer geplanten Ethylen-Produktionskapazität von 1 Million Tonnen pro Jahr sowie verschiedene Anlagen für verbrauchernahe Produkte und Lösungen.

Weltweit betreibt BASF derzeit sechs Verbundstandorte: zwei in Europa (Ludwigshafen/Deutschland, Antwerpen/Belgien), zwei in Nordamerika (Freeport/Texas, Geismar/Louisiana) und zwei in Asien. Der im Jahr 2000 gegründete Verbundstandort in Nanjing/China ist ein 50:50-Joint Venture mit Sinopec, der 1997 gegründete in Kuantan/Malaysia ein 60:40-Joint-Venture mit Petronas.

Erhalten Sie aktuelle Presse-Informationen von BASF auch per WhatsApp auf Ihr Smartphone oder Tablet. Registrieren Sie sich für unseren News-Service unter basf.de/whatsapp-news.

BASF SE veröffentlichte diesen Inhalt am 09 Januar 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 09 Januar 2019 19:13:03 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BASF
18.01.BASF : EU-Kommission genehmigt Übernahme des Polyamidgeschäfts von Solvay durch ..
PU
18.01.Brüssel genehmigt BASF-Übernahme im Nylon-Markt
DP
18.01.AKTIEN IM FOKUS : 'Risk-on'-Stimmung treibt Banken und Zykliker an
DP
18.01.Baader Bank hebt BASF auf 'Hold' - Ziel 65 Euro
DP
17.01.BASF prüft Großinvestition in Indien
DP
17.01.BASF : und Adani prüfen gemeinsame Investition in Acryl-Wertschöpfungskette in M..
PU
17.01.BASF : plant bislang größte Investition in Indien
RE
16.01.STREIT UM GLYPHOSAT :  EU-Parlament fordert bessere Pestizid-Kontrollen
DP
16.01.Konzerne gründen Allianz gegen Plastik-Müll
DP
15.01.OMV kritisiert deutschen US-Botschafter wegen Druck gegen Nord Stream 2
RE
Mehr News
News auf Englisch zu BASF
18.01.GLOBAL MARKETS LIVE : Tesla, RBS, American Express, Netflix...
18.01.Adani Set to Foray into Petrochemicals with Rs 16,000 Crore Mundra Project
AQ
18.01.BASF : Adani, BASF announce plans for Rs 16000 crore petrochemicals project
AQ
18.01.BASF : EU Commission clears BASF's acquisition of Solvay's polyamide business
PU
18.01.BASF wins EU's conditional approval for purchase of Solvay's nylon business
RE
18.01.BASF : EU Conditionally Approves BASF's Acquisition of Solvay's Nylon Business
DJ
18.01.3D Printing for Automotive and Aerospace Market 2019-2023 - Global Size Analy..
AQ
17.01.BASF : Adani to enter petrochemicals with Rs 16,000 crore unit
AQ
17.01.BASF : German chemical firm opens
AQ
17.01.BASF : expands market coverage with a new company in Cambodia
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 62 323 Mio
EBIT 2018 6 439 Mio
Nettoergebnis 2018 4 768 Mio
Schulden 2018 17 608 Mio
Div. Rendite 2018 5,10%
KGV 2018 11,77
KGV 2019 11,99
Marktkap. / Umsatz 2018 1,21x
Marktkap. / Umsatz 2019 1,15x
Marktkap. 57 864 Mio
Chart BASF
Laufzeit : Zeitraum :
BASF : Chartanalyse BASF | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BASF
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 72,7 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Martin Brudermüller Chairman-Executive Board
Jürgen Hambrecht Chairman-Supervisory Board
Hans-Ulrich Engel Chief Financial Officer & Vice Chairman
Michael Diekmann Vice Chairman-Supervisory Board
François Diederich Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BASF8.61%65 919
DOWDUPONT3.59%130 864
SASOL LIMITED-0.31%19 029
ROYAL DSM9.97%16 237
GROUPE BRUXELLES LAMBERT5.44%14 746
EVONIK INDUSTRIES5.41%12 199