Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BASF    BAS   DE000BASF111

BASF (BAS)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsoffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

BASF : EU-Gericht bestätigt Auflagen für umstrittene Insektizide

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.05.2018 | 13:32
The logo of Bayer AG is pictured at the Bayer Healthcare subgroup production plant in Wuppertal

Brüssel/Zürich (Reuters) - Für Bienen gefährliche Insektizide der Konzerne Bayer und Syngenta unterliegen weiter Beschränkungen beim Einsatz.

Das urteilte das Gericht der Europäischen Union in Luxemburg am Donnerstag und lehnte damit eine Klage der Chemiefirmen ab. Konkret geht es um die umstrittenen Neonicotinoide Clothianidin, Thiamethoxam und Imidacloprid. Die Kommission hatte 2013 EU-weite Auflagen für den Einsatz der drei Wirkstoffe erlassen. Diese werden zur Behandlung von Pflanzen- und Getreidearten verwendet, die insbesondere Bienen anziehen. Nach den Feststellungen der Kommission gefährden diese Pflanzenschutzmittel die Bienen aber.

Dagegen geben die Richter einer ähnlichen Klage von BASF weitgehend statt und erklären die Beschränkung für den Einsatz des Pestizids Fipronil für nichtig, da sie ohne vorherige Folgenabschätzung ergangen waren.

Das Gericht verwies in seiner Entscheidung darauf, dass aufgrund des sogenannten "Vorsorgegrundsatzes" auch vorbeugend Schutzmaßnahmen ergriffen werden können, "wenn wissenschaftliche Ungewissheiten bezüglich der Existenz oder des Umfangs von Risiken für die menschliche Gesundheit oder die Umwelt bestehen". Die EU-Behörden müssten nicht warten, bis Risiken tatsächlich in vollem Umfang nachgewiesen seien oder nachteilige Wirkungen eintreten.

Eine Mehrheit der EU-Staaten hat sich vergangenen Monat dafür ausgesprochen, den Freilandeinsatz von Neonicotinoiden generell zu verbieten. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner befürwortete in einem Gastbeitrag für die "Passauer Neue Presse" ein Verbot der Insektizidklasse. "Das EU-weite Verbot ist eine gute Entscheidung für die Bienen", erklärte sie. "Neonikotinoide können sich im Boden anreichern, selbst wenn die Zuckerrübe mit der Biene nicht in Kontakt kommt, eine andere Folgefrucht oder blühende Pflanzen dazwischen können es trotzdem übertragen."

Syngenta bezeichnete das Urteil als "enttäuschend und bedauerlich". Sowohl der zum chinesischen Chemieriesen ChemChina gehörende Konzern als auch Bayer hatten bereits zuvor gewarnt, dass bei einem Verbot der Insektizide die Landwirte wieder zu älteren Pflanzenschutzmitteln greifen und Chemikalien öfter sprühen würden. Wissenschaftliche Innovation sei der einzige Weg, um ausreichend Nahrungsmittel produzieren und die Umwelt schützen zu können, erklärte Syngenta.

Gegen den Gerichtsentscheid kann innerhalb von zwei Monaten das Urteil beim Europäischen Gerichtshof Berufung eingelegt werden.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF -0.05%77.46 verzögerte Kurse.-15.52%
BAYER -4.63%77.05 verzögerte Kurse.-21.06%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BASF
16:27BASF schließt Übernahme des Gemüsesaatgutgeschäfts von Bayer ab
DP
14:29BASF : schließt Erwerb des Gemüsesaatgutgeschäfts von Bayer abDeutsche Überschri..
PU
09:13BASF : Meta-Analyse von 18 Studien bestätigt positive Wirkung langkettiger Omega..
PU
14.08.BASF : and Lufthansa starten In-Service-Evaluation von Kerojet® Aquarius –..
PU
13.08.BASF : Bau von neuer Acetylen-Anlage liegt im Zeitplan
AW
07.08.BASF : erhält Auszeichnung für Portfolio an natürlichen Kosmetik Inhaltsstoffen
PU
06.08.HITZE UND TROCKENHEIT : Herausforderung für Produktion und Logistik im Werk Ludw..
PU
03.08.HITZEWELLE : BASF muss Teile der Produktion drosseln
AW
03.08.BASF : Hitzewelle beeinträchtigt Produktion und Logistik bei BASF
RE
03.08.HITZE UND TROCKENHEIT : Herausforderung für Produktion und Logistik im Werk Ludw..
PU
Mehr News
News auf Englisch zu BASF
14:44BASF : Bayer says can begin integration of Monsanto
RE
14:41BASF : closes acquisition of vegetable seeds business from Bayer
PU
09:16BASF : Benefits of omega-3 long-chain fatty acids in patients with non-alcoholic..
PU
15.08.BASF : and Lufthansa start the In-Service-Evaluation of Kerojet(R) Aquarius - an..
AQ
15.08.BASF : and Lufthansa Start the In-Service-Evaluation of Kerojet Aquarius - an In..
AQ
14.08.BASF : and Lufthansa start the In-Service-Evaluation of Kerojet® Aquarius &ndash..
PU
13.08.BASF : Glyoxal Market Forecast, Trend Analysis & Competition Assess
AQ
11.08.BASF : With Bayer takeover near, lawsuits facing top Monsanto weedkillers mount
AQ
10.08.BASF : updates online training
AQ
10.08.BASF : Healthy, fair competition begets creativity, innovation
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 66 595 Mio
EBIT 2018 8 643 Mio
Nettoergebnis 2018 5 515 Mio
Schulden 2018 16 990 Mio
Div. Rendite 2018 4,17%
KGV 2018 12,60
KGV 2019 11,58
Marktkap. / Umsatz 2018 1,34x
Marktkap. / Umsatz 2019 1,24x
Marktkap. 72 496 Mio
Chart BASF
Laufzeit : Zeitraum :
BASF : Chartanalyse BASF | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BASF
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 100 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 29%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Martin Brudermüller Chairman-Executive Board
Jürgen Hambrecht Chairman-Supervisory Board
Hans-Ulrich Engel Chief Financial Officer & Vice Chairman
Michael Diekmann Vice Chairman-Supervisory Board
François Diederich Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BASF-15.52%82 614
DOWDUPONT-5.14%153 648
ROYAL DSM12.61%18 549
EVONIK INDUSTRIES0.06%16 930
GROUPE BRUXELLES LAMBERT-1.59%16 284
MITSUBISHI CHEMICAL HOLDINGS CORP.-24.79%12 852