Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  AXA    CS   FR0000120628

AXA

(CS)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 09.04. 21:10:54
15.781 EUR   +3.09%
07.04.VIRUS : Finanzaufsicht hat in Krise keine Angst um deutsche Lebensversicherer
DP
03.04.Streit um Versicherer-Dividenden - Deutsche wollen zahlen
RE
02.04.RBC belässt Axa auf 'Outperform' - Ziel 24 Euro
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

AXA : Versicherer Uniqa erwartet 2020 keine großen Sprünge

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
20.02.2020 | 14:16
The logo of the Austrian insurer Uniqa is seen in front of its headquarters in Vienna

Der österreichische Versicherungskonzern Uniqa dürfte nach einem Milliardenzukauf in Osteuropa beim Gewinn in diesem Jahr nach eigener Einschätzung nicht vom Fleck kommen. Trotz eines erwarteten leichten Anstiegs der Prämien werde der Gewinn vor Steuern 2020 voraussichtlich auf dem Niveau des Vorjahres bleiben, kündigte Konzernchef Andreas Brandstetter am Donnerstag an. Im abgelaufenen Jahr machten der Uniqa höhere Kosten für Personal und IT zu schaffen. Unter dem Strich schrumpfte der Gewinn auf 232 (2018: 243) Millionen Euro. Vor Steuern blieb er mit 296 (295) Millionen Euro stabil. Der Verkauf des Anteils an den Casinos Austria spülte einen Sondererlös von 47,4 Millionen Euro in die Kasse. Die Aktionäre können nun mit einer leicht höheren Dividende von 54 (53) Cent je Aktie rechnen.

UNIQA GLÜCKT MILLIARDENZUKAUF IN OSTEUROPA

Nach längere Suche nach passenden Akquisitionen kam Uniqa kürzlich in ihrer Kernregion Osteuropa zu Zug. Der französische Versicherungsriesen AXA verkaufte die Töchter in Polen, Tschechien und der Slowakei an die Österreicher, die damit nach eigenen Angaben zur Nummer fünf in Zentral- und Osteuropa aufsteigen. Den Abschluss der Übernahme erwartet Brandstetter für das vierte Quartal.

Der eine Milliarde Euro teure Zukauf bringe fünf Millionen Neukunden und 800 Millionen Euro Mehrprämie. "Die Expansion ist ein Wachstumsschub für die Gruppe", sagte Brandstetter. "Wir investieren in drei Wachstumsmärkte Osteuropas, die insgesamt über 50 Millionen Einwohner haben und die im Laufe der letzten Jahre wirtschaftlich viel stärker als Österreich gewachsen sind." Derzeit zählt Uniqa in Österreich rund 3,6 Millionen Kunden und weitere 6,8 Millionen in Osteuropa.

In Polen, Tschechien und die Slowakei sieht der Uniqa-Chef großes Potenzial. "In Österreich liegen die pro Kopf-Ausgaben für Versicherungen bei rund 2000 Euro pro Jahr, in diesen drei Ländern zwischen 400 und 500 Euro", sagte Brandstetter. Das zeige sich auch im Prämienwachstum. Während in Österreich für die Versicherungswirtschaft im laufenden Jahr ein Prämienplus von 1,5 Prozent erwartet werde, seien es für Polen 6,2 Prozent, Tschechien 6,8 Prozent und für die Slowakei 2,7 Prozent.

Weiter verbessern will Uniqa die für Versicherungen wichtige Schaden-Kosten-Quote (Combined Ratio). 2019 war sie bereits auf 96,4 (96,8) Prozent gedrückt worden.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AXA 1.45%15.53 Realtime Kurse.-39.04%
UNIQA INSURANCE GROUP AG 3.77%7.15 Schlusskurs.0.70%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu AXA
07.04.VIRUS : Finanzaufsicht hat in Krise keine Angst um deutsche Lebensversicherer
DP
03.04.Streit um Versicherer-Dividenden - Deutsche wollen zahlen
RE
02.04.RBC belässt Axa auf 'Outperform' - Ziel 24 Euro
DP
02.04.Barclays senkt Ziel für Axa auf 26 Euro - 'Overweight'
DP
30.03.Morgan Stanley senkt Ziel für Axa auf 25 Euro - 'Overweight'
DP
27.03.JPMorgan senkt Ziel für Axa auf 22,51 Euro - 'Overweight'
DP
27.03.RBC senkt Ziel für Axa auf 24 Euro - 'Outperform'
DP
26.03.Goldman senkt Ziel für Axa auf 20 Euro - 'Conviction Buy List'
DP
25.03.Berenberg senkt Ziel für Axa auf 22,60 Euro - 'Buy'
DP
15.03.VIRUS : Versicherung schützt Unternehmen nicht gegen Corona-Schäden
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AXA
11:00AXA : Credit Suisse keeps its Buy rating
MD
08.04.AXA - PARIS04/08/2020(09 : 18 am cet)
PU
03.04.European insurer shares fall as row breaks out over dividends
RE
03.04.AXA : Meeting of the Board of Directors in respect of AXA's 2020 Shareholders' M..
PU
03.04.European insurer shares fall as row over dividends breaks out
RE
02.04.AXA to repay CoCo bond, but investors worry others may not follow
RE
02.04.AXA : RBC keeps its Buy rating
MD
02.04.AXA : Barclays maintains a Buy rating
MD
01.04.AXA : Promises No Layoffs or Pay Cuts During Lockdown
DJ
30.03.AXA : Morgan Stanley remains its Buy rating
MD
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 102 Mrd.
EBIT 2020 6 692 Mio
Nettoergebnis 2020 5 656 Mio
Schulden 2020 2 184 Mio
Div. Rendite 2020 9,68%
KGV 2020 6,23x
KGV 2021 5,39x
Marktkap. / Umsatz2020 0,38x
Marktkap. / Umsatz2021 0,38x
Marktkap. 37 060 Mio
Chart AXA
Dauer : Zeitraum :
AXA : Chartanalyse AXA | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AXA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 24,62  €
Letzter Schlusskurs 15,31  €
Abstand / Höchstes Kursziel 116%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 60,8%
Abstand / Niedrigsten Ziel -41,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Thomas Buberl Chief Executive Officer & Director
Denis Pierre Marie Duverne Chairman
Astrid Stange Chief Operating Officer
Etienne Bouas-Laurent Chief Financial Officer
François Martineau Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AXA-39.04%39 724
PRUDENTIAL PLC-27.98%33 670
METLIFE, INC.-34.33%30 653
AFLAC INCORPORATED-28.60%27 290
MANULIFE FINANCIAL CORPORATION-36.72%23 757
ASSICURAZIONI GENERALI S.P.A.-30.50%21 805