Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  AtoS SE    ATO   FR0000051732

ATOS SE

(ATO)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Siemens muss Umbau der Kraftwerks-Sparte verdauen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
08.11.2018 | 07:34
The Siemens logo is seen near a building in Siemensstadt in Berlin

München (Reuters) - Die angeschlagene Kraftwerks-Sparte hat dem Industriekonzern Siemens operativ einen Gewinnrückgang eingebrockt.

Das Ergebnis aus dem industriellen Geschäft ging im Geschäftsjahr 2017/18 (per Ende September) um sechs Prozent auf 8,8 Milliarden Euro zurück, wie Siemens am Donnerstag in München mitteilte. Analysten hatten damit gerechnet. Der Gewinn in der vor dem Abbau von 6000 Stellen stehenden Sparte Power & Gas (PG) brach um drei Viertel ein. Der Stellenabbau kostete im vierten Quartal allein 386 Millionen Euro. In sechs der acht Sparten sei es aber besser gelaufen als ein Jahr zuvor. Der Umsatz stieg währungsbereinigt um zwei Prozent auf 83,0 Milliarden Euro, der Auftragseingang um acht Prozent auf 91,3 Milliarden.

Der Nettogewinn von Siemens stagnierte bei 6,12 Milliarden Euro, unter anderem weil die Ausgliederung der Zug-Sparte zu höheren Steuerbelastungen führte. Siemens Mobility soll 2019 mit dem französischen Rivalen Alstom fusionieren, stößt dabei aber auf Widerstand der EU-Kommission. Die Dividende will Siemens trotzdem um zehn Cent auf 3,80 Euro je Aktie erhöhen. Zudem beginnt im November ein weiteres, erneut drei Milliarden Euro schweres Aktienrückkaufprogramm, das bis 2021 läuft. Seit 2012 hat Siemens auf diesem Weg zehn Milliarden Euro an die Aktionäre zurückgegeben.

Für das neue Geschäftsjahr 2018/19 ist Siemens verhalten optimistisch. "Wir erwarten ein weiterhin günstiges Marktumfeld mit begrenzten Risiken aus geopolitischen Unsicherheiten, insbesondere für unsere kurzzyklischen Geschäfte", erklärte das Unternehmen. Der Umsatz soll - Wechselkurseffekte ausgenommen - moderat zulegen, die Rendite aus dem Industriegeschäft soll wie im Vorjahr bei elf bis zwölf Prozent liegen. Ohne die Kosten des Personalabbaus erreichte sie 2017/18 11,3 Prozent, unter dem Strich lag sie bei 10,4 Prozent. "Wir haben wieder geliefert, was wir versprochen haben, und unsere zum Halbjahr angehobene Jahresprognose voll erreicht", sagte Vorstandschef Joe Kaeser vor der Bilanzpressekonferenz.

Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis je Aktie lag mit 7,88 Euro in der angepeilten Spanne von 7,70 bis 8,00 Euro. Dabei profitierte Siemens aber mit 1,87 Euro vom Verkauf von Anteilen an der ehemaligen Lichttechnik-Tochter Osram und am IT-Dienstleister Atos. Für 2018/19 peilt der Konzern deshalb nur noch 6,30 bis 7,00 Euro an.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ATOS SE 3.32%85.8 Realtime Kurse.20.03%
OSRAM LICHT -1.34%38.35 verzögerte Kurse.2.51%
SIEMENS 1.48%95.84 verzögerte Kurse.-1.58%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu ATOS SE
30.01.Aktien Europa: Überwiegend Kursgewinne vor Fed-Zinsentscheidung
DP
2018Siemens muss Umbau der Kraftwerks-Sparte verdauen
RE
2018Siemens-Partner Atos plant Milliarden-Zukauf in USA - Aktie verliert
DP
2018Siemens-Partner Atos will Amerika-Geschäft mit Milliardenübernahme stärken
AW
2018ATOS SE : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende (Wahl)
FA
2018Siemens trotzt Einbruch bei Turbinen - Prognose erhöht
RE
2018Siemens verdient trotz mauem Kraftwerksgeschäft mehr
AW
2018ATOS : Siemens hebt Prognose an - Operativer Gewinn geht zurück
RE
2018Siemens kämpft weiter mit schwachem Kraftwerksgeschäft
AW
2018ATOS SE : Veröffentlichung des Jahresergebnisses
Mehr News
News auf Englisch zu ATOS SE
21.02.GLOBAL MARKETS LIVE : J&J, UBS, YouTube, Standard Chartered…
21.02.ATOS : helps CALMIP achieve leading calculation results with BullSequana superco..
GL
21.02.ATOS : 2018 annual results
AQ
12.02.ATOS : recognized by CDP for its performance to combat climate change for the si..
GL
07.02.ATOS : and Worldline pledge support for LGBT+ rights at work by signing two inte..
GL
05.02.ATOS : delivers one of the most powerful quantum simulators in the world to Hart..
AQ
31.01.ATOS : Positioned as a Leader in Gartner Magic Quadrant for Managed Workplace Se..
GL
31.01.WORLDLINE : Board of Directors unanimously welcomes planned change in ownership ..
AQ
30.01.European luxury stocks sparkle, Wirecard weighs on Dax
RE
30.01.Rambus and Worldline Widen Collaboration in UK Rail
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 13 270 Mio
EBIT 2019 1 367 Mio
Nettoergebnis 2019 739 Mio
Schulden 2019 2 087 Mio
Div. Rendite 2019 2,18%
KGV 2019 13,01
KGV 2020 11,81
Marktkap. / Umsatz 2019 0,85x
Marktkap. / Umsatz 2020 0,77x
Marktkap. 9 171 Mio
Chart ATOS SE
Laufzeit : Zeitraum :
AtoS SE : Chartanalyse AtoS SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ATOS SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 18
Mittleres Kursziel 91,9 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Thierry Breton Chairman & Chief Executive Officer
Eric Grall Senior Executive Vice President-Global Operations
Élie Girard Chief Financial Officer & Senior EVP
Nicolas Bazire Independent Director
Pasquale Antonio Pistorio Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
ATOS SE20.03%0
INTERNATIONAL BUSINESS MACHINES CORPORATION22.50%125 268
ACCENTURE14.53%101 692
TATA CONSULTANCY SERVICES1.12%100 854
VMWARE, INC.24.55%70 005
AUTOMATIC DATA PROCESSING14.15%65 771