Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Amsterdam  >  ArcelorMittal    MT   LU1598757687

ARCELORMITTAL

(MT)
  Report  
verzögerte Kurse. Verzögert Euronext Amsterdam - 18.11. 17:35:16
14.664 EUR   -3.25%
15.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 15.11.2019 - 15.15 Uhr
DP
15.11.AKTIEN EUROPA : Wenig bewegt - Anleger etwas zuversichtlicher im Handelsstreit
AW
15.11.Arcelor kann indische Essar Steel übernehmen
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Schwächelnde Autoindustrie bremst Stahl-Riesen ArcelorMittal aus

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
01.08.2019 | 09:53
FILE PHOTO: A worker surveys the production process at the ArcelorMittal steel plant in Ghent

Brüssel/Düsseldorf (Reuters) - Der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal hat wegen der lahmenden Autoindustrie seine Prognose für die weltweite Stahl-Nachfrage zusammengestrichen.

Vor allem die Entwicklung in Europa bereitet dem Stahlkocher Sorge. Aber auch die Nachfrage in den USA und in Brasilien schwächelt. Das wirkt sich auch auf die Gewinne des in Luxemburg ansässigen Konzerns aus: Der Betriebsgewinn schrumpfte deutlich, teilte der Thyssenkrupp- und Salzgitter-Konkurrent am Donnerstag mit. Thyssenkrupp wird in der kommenden Woche über die Entwicklung des Konzerns und seiner Stahlsparte berichten. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/19 (per Ende September) hatten die Essener einen Einbruch des operativen Ergebnisses der Stahlsparte verbucht.

ArcelorMittal leide unter sinkenden Stahlpreisen und steigenden Kosten für Rohstoffe, räumte Konzern-Chef Lakshmi Mittal ein. Im zweiten Quartal schrumpfte der Betriebsgewinn (Ebitda) auf 1,56 Milliarden Dollar. Vor einem Jahr hatte der Konzern noch etwa doppelt so viel verdient. Aussicht auf Besserung gibt es erst einmal nicht. Der weltweite Stahlverbrauch werde 2019 nur zwischen 0,5 und 1,5 Prozent zulegen, prognostizierte der Konzern nun. Zuvor hatte er noch ein Plus von einem bis 1,5 Prozent erwartet. Vor allem in Europa läuft es nicht rund: Hier erwartet ArcelorMittal nun ein Minus zwischen einem und zwei Prozent. Das liegt vor allem am zweitgrößten Kunden des Stahlkochers nach der Bauindustrie: Die Automobilhersteller schwächeln. ArcelorMittal hatte bereits seine Produktion in Europa gedrosselt - mit Auswirkungen auch auf Deutschland. Der Stahlriese betreibt hierzulande vier Werke und beschäftigt etwa 9000 Mitarbeiter.

Die Branche kämpft aber auch mit Überkapazitäten und Billig-Importen. ArcelorMittal forderte von der EU-Kommission erneut strengere Maßnahmen zum Schutz der hiesigen Branche.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APERAM -2.13%27.08 verzögerte Kurse.17.48%
ARCELORMITTAL -3.25%14.664 verzögerte Kurse.-19.16%
EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL) 0.10%4.6707 verzögerte Kurse.4.49%
SALZGITTER AG -2.85%17.375 verzögerte Kurse.-32.05%
THYSSENKRUPP AG -1.02%13.07 verzögerte Kurse.-12.75%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu ARCELORMITTAL
15.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 15.11.2019 - 15.15 Uhr
DP
15.11.AKTIEN EUROPA : Wenig bewegt - Anleger etwas zuversichtlicher im Handelsstreit
AW
15.11.Arcelor kann indische Essar Steel übernehmen
AW
11.11.Chinesen kaufen insolventen Stahlkonzern British Steel
RE
11.11.Thyssenkrupp treibt Umbau zur klimaschonenden Stahlproduktion voran
RE
07.11.Aktien Europa Schluss: Börsianer begrüssen Annäherung im Handelskonflikt
AW
07.11.Arbeiter von bedrohtem italienischem Stahlwerk streiken
AW
07.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 07.11.2019 - 15.15 Uhr
DP
07.11.ArcelorMittal übertrifft Erwartungen - Aktie legt deutlich zu
DP
07.11.AKTIEN EUROPA : Fortschritte im Zollstreit - Eurostoxx auf Zweijahreshoch
AW
Mehr News
News auf Englisch zu ARCELORMITTAL
18.11.Tata Steel plans to cut up to 3,000 European jobs
RE
18.11.THE PATH TO LOW-CARBON STEELMAKING : there are contradictions, but conversation ..
PU
18.11.LAKSHMI MITTAL : ArcelorMittal willing to re-commit to Ilva steel plant on three..
RE
18.11.ARCELORMITTAL : Indian Supreme Court Approves Arcelormittal's Acquisition Of Ess..
DJ
18.11.Indian Supreme Court approves ArcelorMittal's acquisition of Essar Steel
GL
15.11.ARCELORMITTAL : Greg Ludkovsky is awarded an honorary doctorate by the Universit..
PU
15.11.ARCELORMITTAL : Italy files appeal to stop ArcelorMittal walking away from Ilva
RE
15.11.Tech giants dominate headlines
15.11.ARCELORMITTAL : Gets Approval for $5.8 Billion Essar Deal in India
DJ
15.11.LAKSHMI MITTAL : India Court Allows ArcelorMittal to Complete Essar Deal -Bloomb..
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 71 460 Mio
EBIT 2019 1 818 Mio
Nettoergebnis 2019 -219 Mio
Schulden 2019 10 032 Mio
Div. Rendite 2019 1,35%
KGV 2019 -25,7x
KGV 2020 9,48x
Marktkap. / Umsatz2019 0,37x
Marktkap. / Umsatz2020 0,37x
Marktkap. 16 431 Mio
Chart ARCELORMITTAL
Dauer : Zeitraum :
ArcelorMittal : Chartanalyse ArcelorMittal | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ARCELORMITTAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 19
Mittleres Kursziel 18,68  $
Letzter Schlusskurs 16,24  $
Abstand / Höchstes Kursziel 55,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15,1%
Abstand / Niedrigsten Ziel -59,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Lakshmi Niwas Mittal Chairman & Chief Executive Officer
Aditya Mittal President & Chief Financial Officer
Brian E. Aranha CTO, Executive VP, Head-Research & Development
Michel Wurth Non-Independent Non-Executive Director
Vanisha Mittal Bhatia Non-Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
ARCELORMITTAL-19.16%16 944
NUCOR7.05%16 662
POSCO--.--%15 422
NIPPON STEEL CORPORATION-14.17%13 506
THYSSENKRUPP AG-12.75%9 081
JFE HOLDINGS, INC.-23.06%7 043