Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Ams    AMS   AT0000A18XM4

AMS

(AMS)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Ausblick AMS: Q3-Umsatz von 597 Millionen US-Dollar erwartet

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
21.10.2019 | 13:51

Zürich (awp) - Der Halbleiterhersteller AMS präsentiert am Dienstag, 22. Oktober, nachbörslich die Resultate zum dritte Quartal 2019. Insgesamt sechs Analysten haben zum AWP-Konsens beigetragen.

Q3 2019
(in Mio USD)     AWP-Konsens   Q3 2018A  

Umsatz              597,0         479,6   
Adj. EBIT*          148,8          60,2   
-Marge (in %)        25,3          12,6        
Reingewinn*         123,4          18,6  

* bereinigt

FOKUS: Bei dem an der Schweizer Börse kotierten österreichischen Sensorspezialisten AMS dreht sich seit Wochen und Monaten vieles um die geplante Übernahme des deutschen Lichtkonzerns Osram. Nachdem der erste Versuch gescheitert war, lancierte AMS am Freitag einen erneuten Anlauf. Nun stellt sich die Frage, ob diesmal dem Angebot genügend Aktien angedient werden. Immerhin scheint das Management den Avancen diesmal offener gegenüber zu stehen.

Die Geschäftszahlen rücken angesichts des geplanten Schulterschlusses mit Osram etwas in den Hintergrund. Dennoch legt AMS am Dienstag den Bericht zum dritten Quartal vor und da dürfte dank grösserer Bestellungen des wichtigsten Kunden Apple ein starker Umsatzanstieg resultiert haben. Dank Wachstum und Kostenkontrolle rechnen Analysten zudem mit deutlich höheren Ergebnissen.

ZIELE: AMS selber hat für das dritte Quartal einen Umsatz im Bereich von 600 bis 640 Millionen Dollar in Aussicht gestellt. Zudem wurde eine bereinigte operative Marge von über 25 Prozent erwartet. Vorgaben für das laufende vierte Quartal macht AMS dann anlässlich der Zahlenvorlage.

PRO MEMORIA: Am Freitagabend ging AMS in die Offensive und legte ein neues Kaufangebot für Osram vor. Wie bereits beim letzten Versuch werden 41 Euro in bar geboten, woraus sich für die grössere Osram ein Wert von 4,6 Milliarden Euro ergibt. Derweil senkt AMS die Mindestschwelle zur Annahme des Angebots auf 55 Prozent. Beim letzten Versuch wurde die Schwelle von 62,5 Prozent klar verfehlt. AMS hält derzeit rund 20 Prozent an Osram.

Alexander Everke glaubt an den Erfolg der Offerte: Zur künftigen Zusammenarbeit hätten sich AMS und Osram in "konstruktiven Gesprächen" ausgetauscht und auch den Mitarbeitern habe man Zusicherungen gemacht. Was noch fehlt ist die Zustimmung der deutschen Finanzaufsicht Bafin. Nach Erhalt soll das Angebot spätestens Ende Oktober lanciert werden. Der Abschluss der Transaktion ist derweil in der ersten Hälfte des kommenden Jahres vorgesehen.

Bereits am Tag vor der Bekanntgabe zum neuen Übernahmeversuch sickerte durch, dass AMS wohl ein weiteres Kaufangebot lancieren wird. Die zunächst konkurrierenden Kaufinteressenten, die Finanzinvestoren Advent und Bain, sehen derzeit dagegen von einem Übernahmeangebot ab.

Finanzieren will man den Deal über eine bereits zugesagte Brückenfinanzierung von Banken in Höhe von 4,4 Milliarden Euro und eine Kapitalerhöhung im Umfang von 1,6 Milliarden. Beim Umsatz und den Kosten erhofft man sich ein Synergiepotenzial von über 300 Millionen Euro pro Jahr. Dem stehen einmalige Kosten für die Eingliederung von Osram in Höhe von rund 400 Millionen gegenüber.

AKTIENKURS: An der Börse haben vor allem die steten Nachrichten zum Übernahmekampf um Osram zu grossen Bewegungen im Kurs der AMS-Aktien geführt. Als am Freitag die Gewissheit wuchs, dass ein neues Angebot vorgelegt werden könnte, gaben die AMS-Aktien nach. Die Kaufgelüste verbunden mit einer Kapitalerhöhung werden von AMS-Anlegern kritisch betrachtet. Seit Jahresbeginn hat sich der Wert der Aktie jedoch in etwa verdoppelt, dies nach starken Rückschlägen in den Jahren davor.

Homepage: www.ams.com

jl/mk/ab

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMS 0.38%44.71 verzögerte Kurse.90.20%
APPLE INC. -0.59%262.64 verzögerte Kurse.67.66%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AMS
12.11.AMS-Übernahmeziel Osram sendet musikalische Botschaften
AW
12.11.IG METALL : Osram will in Deutschland weitere 800 Stellen abbauen
DP
12.11.AMS sieht sich bei Osram-Übernahme auf Kurs - Aktie im Minus
AW
12.11.OSRAM LICHT : AMS nach Einigung mit Osram zuversichtlich für Übernahme
RE
12.11.Osram empfiehlt Übernahmeangebot von AMS - Dividende gestrichen
DP
12.11.AMS : Osram empfiehlt Übernahmeangebot zur Annahme
AW
12.11.KORREKTUR/Osram empfielt Übernahmeangebot von AMS
DP
12.11.Osram legt Zahlen vor - Kommentar zu Übernahmeangebot erwartet
DP
12.11.Osram legt in schwierigen Zeiten Jahreszahlen vor
DP
11.11.WDH/Osram-Betriebsrat legt Beschwerde gegen Bafin ein wegen AMS-Offerte
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AMS
12.11.Sensor specialist AMS closes in on lighting group Osram
RE
11.11.HOT PROPERTY : Best-in-class ams Temperature Sensors
BU
07.11.AMS launches new Osram bid, courts investors with concessions
RE
07.11.AMS : announces start of acceptance period for new takeover offer for OSRAM
PU
31.10.German finance watchdog likely to decide next week on new AMS bid for Osram -..
RE
28.10.AMS : high-sensitivity optical sensor eliminates flicker artifacts to deliver vi..
PU
22.10.AMS seeks cooperation deal with Osram before making new bid
RE
22.10.AMS posts third-quarter revenue jump, sees strong demand from Apple, others
RE
22.10.AMS posts third-quarter revenue jump, sees strong demand from Apple, others
RE
22.10.AMS : reports third quarter revenues above top end of guidance range with strong..
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 1 848 Mio
EBIT 2019 308 Mio
Nettoergebnis 2019 265 Mio
Schulden 2019 865 Mio
Div. Rendite 2019 0,05%
KGV 2019 13,5x
KGV 2020 11,3x
Marktkap. / Umsatz2019 2,45x
Marktkap. / Umsatz2020 2,07x
Marktkap. 3 671 Mio
Chart AMS
Dauer : Zeitraum :
ams : Chartanalyse ams | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMS
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 16
Mittleres Kursziel 50,81  €
Letzter Schlusskurs 44,71  €
Abstand / Höchstes Kursziel 72,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,6%
Abstand / Niedrigsten Ziel -17,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Alexander Friedrich Everke Chief Executive Officer
Hans Jörg Kaltenbrunner Chairman-Supervisory Board
Thomas Stockmeier Chief Operating Officer
Michael Wachsler-Markowitsch Chief Financial Officer
Guido Klestil Honorary Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AMS90.20%3 696
TAIWAN SEMICONDUCTOR MFG. CO. LTD.--.--%258 107
INTEL CORPORATION23.35%251 822
NVIDIA CORPORATION56.23%127 019
BROADCOM INC.23.36%124 424
TEXAS INSTRUMENTS25.31%110 696