Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com    AMZN

AMAZON.COM

(AMZN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Frachtsparte bremst Gewinnwachstum der Post

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.05.2017 | 12:29
FILE PHOTO: Miniature DHL vehicles are displayed inside Nabil Karam's museum in Zouk Mosbeh, north of Beirut

Düsseldorf (Reuters) - Die Deutsche Post hat dank ihres boomenden Paket- und Express-Geschäfts Umsatz und operativen Gewinn gesteigert.

Der Zuwachs im ersten Quartal fiel aber geringer aus als vom Markt erwartet, denn das lange kriselnden Frachtgeschäft macht der Post erneut Probleme. Diese sind aktuell aber nicht hausgemacht - vielmehr können die Bonner gestiegene Frachtraten nicht an ihre Kunden weitergeben. Das bremste den Ertrag. Anleger warfen Post-Aktien aus ihren Depots, die Anteilsscheine brachen um rund vier Prozent ein. "Hier sind wir mit der Ergebnisentwicklung nicht zufrieden", räumte Finanzchefin Melanie Kreis am Donnerstag ein. Sie rechnet aber mit Besserung und bekräftigte zugleich die Prognose für 2017 und die Mittelfrist-Ziele.

Den Umsatz steigerte die Post im Auftaktquartal um 7,3 Prozent auf 14,9 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) stieg um 1,4 Prozent auf 885 Millionen Euro - Analysten hatten hier allerdings mehr erwartet. Die Zahlen böten ein "gemischtes Bild", hieß es bei Analysten der DZ Bank.

PAKET-GESCHÄFT LÄUFT GUT

Im boomenden Paket-Geschäft steigerten die Rheinländer den Umsatz deutlich. Der operative Ertrag legte auf 425 (Vorjahr: 414) Millionen Euro zu. Immer mehr Kunden bestellen Waren bei Online-Händlern von Amazon bis Zalando, die Post liefert diese dann aus. Für Amazon stellt sie in Deutschland nun zudem frische Lebensmittel zu. Auch Konkurrenten wie UPS oder FedEx profitieren von Zuwächsen im Paket-Geschäft.

Noch deutlicher stiegen die Gewinne im Express-Geschäft, hier kletterten sie um 11,5 Prozent. In der Frachtsparte sank das operative Ergebnis dagegen um mehr als 20 Prozent. Die Sparte war über Jahre ein Sorgekind der Post, eine Umstellung der Datenverarbeitung war fehlgeschlagen. Diese Probleme hat der Bereich gerade verdaut, nun muss er sich - ebenso wie Wettbewerber - mit wieder steigenden Frachtraten auseinandersetzen. Diese konnte die Post nicht vollständig an die Kunden weiterreichen. Die Finanzchefin zeigte sich aber zuversichtlich, dass sich dies in der zweiten Jahreshälfte bessern werde.

"Wir müssen die Ergebnisse in der Frachtsparte klar steigern", forderte Kreis. Dies sei auch zentral für das Erreichen der Ziele bis 2020, die unter anderem eine jährliche Steigerung des operativen Gewinns von über acht Prozent vorsehen. Die Post hatte ihre Strategie 2020 im Jahr 2014 vorgelegt - nun zog sie Halbzeitbilanz. Sie setzt unter anderem auf die internationale Expansion des Paketgeschäfts, um auch außerhalb Deutschlands vom eCommerce-Boom zu profitieren. Dabei ist der Konzern seit 2014 deutlich vorangekommen. Unter anderem in 22 europäischen Ländern ist er mit seinem Paketgeschäft vertreten und baut das Netz über Europa hinaus aus.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM 0.03%1760.94 verzögerte Kurse.17.24%
DEUTSCHE POST AG 1.17%34.62 verzögerte Kurse.44.79%
FEDEX CORPORATION 0.47%165.67 verzögerte Kurse.2.69%
UNITED PARCEL SERVICE 1.43%118.62 verzögerte Kurse.21.62%
ZALANDO 2.30%42.69 verzögerte Kurse.90.24%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AMAZON.COM
15.12.Kurz vor Weihnachten - Verdi will Streiks bei Amazon fortsetzen
DP
15.12.WDH : Gladbachs Sportdirektor kritisiert Rechtevergabe an Amazon
DP
15.12.EBERL : 'Wenn du zu gierig bist, verschluckst du dich'
DP
13.12.AKTIEN IM FOKUS : Apple und Microsoft setzen Rekordjagd fort - Handelsdeal steht
DP
13.12.AUSBLICK 2020/SILICON VALLEY IM TECH : Konzerne von allen Seiten unter Druck
DP
13.12.AMAZON : Aufstieg in die Champions-League
MA
13.12.ARD-VORSITZENDER WILHELM : neue Initiative für EU-Internetplattform
DP
13.12.Müller-Westernhagen als Co-Kommentator bei BVB-RB-Spiel
DP
12.12.Champions League nach Sky-Aus fast nur Netz - Finals im ZDF
DP
12.12.ZDF :  Champions-League-Endspiele sicher, Zusammenfassungen nicht
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AMAZON.COM
15.12.AMAZON COM : Got a Face Like a Leather Handbag? Missing Teeth? You Could Be an E..
DJ
15.12.AMAZON COM : German union calls for pre-Christmas Amazon strike
RE
15.12.ALPHABET : Why You Can't Have a Decent Conversation With Your Voice Assistant Ye..
DJ
14.12.AMAZON.COM, CHEVRON, LULULEMON : Stocks That Defined the Week -- WSJ
DJ
14.12.The Moneymen Who Enabled Adam Neumann -- WSJ -2-
DJ
13.12.AMAZON.COM, CHEVRON, LULULEMON : Stocks That Defined the Week
DJ
13.12.Delivery Hero leaps on $4 billion food app deal to buy South Korea's Woowa
RE
13.12.Oracle misses revenue estimates; no new co-CEO plans
RE
13.12.AMAZON STUDIOS : Orders Fourth Season of the Award-Winning Comedy The Marvelous ..
BU
12.12.Amazon.com to open distribution center in Northeastern Brazil in 2020
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 279 Mrd.
EBIT 2019 13 387 Mio
Nettoergebnis 2019 10 350 Mio
Liquide Mittel 2019 33 649 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 85,5x
KGV 2020 65,0x
Marktkap. / Umsatz2019 3,01x
Marktkap. / Umsatz2020 2,47x
Marktkap. 873 Mrd.
Chart AMAZON.COM
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com : Chartanalyse Amazon.com | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 50
Mittleres Kursziel 2 163,87  $
Letzter Schlusskurs 1 760,94  $
Abstand / Höchstes Kursziel 44,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22,9%
Abstand / Niedrigsten Ziel 3,69%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Jonathan Jake Rubinstein Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AMAZON.COM17.24%873 069
B2W COMPANHIA DIGITAL54.24%8 424
WAYFAIR INC.-0.17%8 375
MONOTARO CO., LTD.7.34%6 421
ZOZO, INC.6.33%5 873
ETSY, INC.-11.10%5 011