Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com, Inc.    AMZN

AMAZON.COM, INC.

(AMZN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Lambrecht: Es gibt gute Gründe für Anonymität im Internet

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
13.01.2020 | 18:07

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) sieht eine Pflicht zur Nennung des vollen Namens in sozialen Netzwerken skeptisch. "Häufig gibt es gute Gründe, warum jemand anonym bleiben möchte, zum Beispiel um sich vor Diskriminierung oder Angriffen zu schützen. Dies gilt für Leserbriefe in Zeitungen genauso wie für Posts im Internet", sagte die SPD-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur am Montag. "Um Hass und Hetze im Internet zu bekämpfen, gibt es andere Wege als eine Klarnamenpflicht, die alle User treffen würde."

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hatte sich in einem Interview mit der "Bild am Sonntag" für eine solche Klarnamenpflicht in sozialen Netzwerken stark gemacht. Ihm gefalle nicht, was dort passiere.

"Die Regeln und Werte, die in der analogen Welt gelten, müssen auch in der digitalen Welt gelten. Dazu passt Anonymität nicht", sagte Schäuble. "In ihrem Schutz machen Menschen Dinge, die sie nicht machen würden, wenn sie wüssten, dass sie jemand dabei sieht. Dann würden sie sich nämlich schämen. Anonymität ist immer die Versuchung zur Hemmungslosigkeit", erklärte Schäuble. "Wir brauchen ein europäisches Modell, das zwischen der grenzenlosen Freiheit des Silicon Valley und der Totalüberwachung Chinas liegt."

Lambrecht betonte, die Meinungsfreiheit ende dort, wo das Strafrecht greife. Dann könnten Ermittler über die IP-Adresse den Verfasser eines strafbaren Posts ermitteln. "Wir sorgen dafür, dass die Strafverfolgung hier künftig viel konsequenter stattfindet. Die Plattformen müssen in Zukunft ihnen bekannt gewordene strafbare Posts an das BKA melden."

Bei CDU, Grünen und FDP stieß Schäubles Forderung auf Ablehnung. Zwar werde Anonymität im Netz häufig missbraucht, sagte der digitalpolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Tankred Schipanski (CDU), dem "Handelsblatt". Sie stelle in vielen Fällen aber auch einen wichtigen Schutz dar. "Deshalb sollten User weiterhin unter Pseudonym im Netz kommunizieren können."

Die Grünen-Netzpolitikerin Tabea Rößner nannte eine Klarnamenpflicht "absoluten Irrsinn". "Da ohnehin bereits viele Menschen völlig unverfroren von ihren Profilen mit eindeutiger Namensnennung hetzen, steht zu befürchten, dass eine Klarnamenpflicht am Ende wohl eher denjenigen Betroffenen schadet, die dadurch vor Hetze geschützt werden sollen", sagte sie der Zeitung.

Der digitalpolitische Sprecher der FDP-Fraktion und Vorsitzende des Digitalausschusses, Manuel Höferlin, erklärte, eine Klarnamenpflicht wäre gefährlich und falsch. "Es gibt gute Gründe eine Meinung anonym zu äußern, beispielsweise zum Schutz von Minderjährigen oder Minderheiten."/hrz/DP/jha

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM, INC. -2.65%2095.97 verzögerte Kurse.13.43%
FACEBOOK -2.05%210.18 verzögerte Kurse.2.40%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu AMAZON.COM, INC.
20.02.Erfinder der 'Copy-and-Paste' gestorben
DP
20.02.Die Meinung des Kunden ist frei - Händler haftet nicht für Bewertung
DP
20.02.AMAZON COM : BGH - Anbieter bei Amazon haften nicht für Kundenbewertungen
RE
20.02.BGH :  Händler haftet nicht für Kundenbewertungen auf Amazon
DP
20.02.Meinung oder Werbung? BGH urteilt zu Kundenbewertungen auf Amazon
DP
20.02.BGH urteilt zur Haftung für Kundenbewertungen auf Amazon
DP
19.02.Bundesregierung erwartet G20-Bekenntnis zu globaler Steuerreform
RE
19.02.EXPERTEN : Europa muss im Weltraum nach den Sternen greifen
DP
18.02.Spanien führt Digitalsteuer ein und hofft auf Milliarden-Einnahmen
DP
18.02.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 18.02.2020 - 15.15 Uhr
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AMAZON.COM, INC.
22.02.Buffett defends Berkshire stock push, reassures on future as profit smashes r..
RE
22.02.Let's come together to tax tech giants, say G20 officials eyeing $100 bln boo..
RE
22.02.U.S. blocking G20 mention of climate change in draft communique, diplomats sa..
RE
21.02.Stocks slip as coronavirus fears spur safe-haven buying
RE
21.02.Coronavirus fears, U.S. business data drag down Wall Street
RE
21.02.Stocks slip as coronavirus fears spur safe-haven buying
RE
21.02.Stocks slip as coronavirus fears spur safe-haven buying
RE
21.02.AMAZON COM : Timberland sees eco-green with slower delivery speeds
RE
21.02.AMAZON COM : Reveals Top 10 States, Cities and Top Categories with the Most Hand..
BU
21.02.Outbreak will not change China's commitments to buy U.S. goods - senior U.S. ..
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2020 334 Mrd.
EBIT 2020 18 388 Mio
Nettoergebnis 2020 14 206 Mio
Liquide Mittel 2020 54 842 Mio
Div. Rendite 2020 -
KGV 2020 73,8x
KGV 2021 52,7x
Marktkap. / Umsatz2020 2,96x
Marktkap. / Umsatz2021 2,46x
Marktkap. 1 043 Mrd.
Chart AMAZON.COM, INC.
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com, Inc. : Chartanalyse Amazon.com, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 52
Mittleres Kursziel 2 405,65  $
Letzter Schlusskurs 2 095,97  $
Abstand / Höchstes Kursziel 28,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,8%
Abstand / Niedrigsten Ziel -11,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Jonathan Jake Rubinstein Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AMAZON.COM, INC.13.43%1 043 396
B2W COMPANHIA DIGITAL16.45%8 690
WAYFAIR INC.-11.32%7 463
ETSY, INC.21.22%6 363
MONOTARO CO., LTD.-0.26%5 867
ZOZO, INC.-1.23%4 611