Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com    AMZN

AMAZON.COM

(AMZN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Cloud-Geschäft treibt Microsoft - Über eine Billion Börsenwert

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
25.04.2019 | 10:09
A Microsoft logo is seen next to a cloud in Los Angeles

Bangalore (Reuters) - Ein boomendes Cloud-Geschäft beflügelt Microsoft und hat den Börsenwert des US-Techriesen erstmals auf über eine Billion Dollar katapultiert.

Der Konzern steuert auf Rekordkurs, der Umsatz stieg in den drei Monaten bis Ende März stärker als von Analysten erwartet um 14 Prozent auf 30,57 Milliarden Dollar, wie der weltgrößte Softwareanbieter am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Gewinn erhöhte sich um fast 19 Prozent auf rund 8,8 Milliarden Dollar. Das Wachstum raubte selbst Experten den Atem. "Mir fällt kein anderes Unternehmen dieser Größenordnung ein, das ein solches Wachstum aufweist", urteilte Nomura-Analyst Christopher Eberle.

Microsoft-Chef Satya Nadella hatte dem in der Vergangenheit vor allem für sein Betriebssystem "Windows" bekannten US-Konzern einen Neustart verordnet. Nun profitiert Microsoft immer stärker von der Neuausrichtung auf das Cloud-Geschäft. Mit "Azure" ist Microsoft zur Nummer zwei im Markt hinter "AWS" von Amazon aufgestiegen. Den beiden Anbietern und Google ist gemein, dass sie zum einen Privat- wie auch Geschäftskunden Speicherplatz in der Datenwolke zur Verfügung stellen. Zum anderen verkaufen sie die dafür nötige Software.

Der Trend zur Cloud dauert an, da die Unternehmen dadurch auf eigene, teure Rechenzentren verzichten können und Cloud-Softwareanwendungen mehr Flexibilität versprechen. Microsoft arbeitet bei der Cloud etwa mit Volkswagen zusammen. Allerdings ging der Umsatz der Azure-Sparte im dritten Quartal mit einem Plus von 73 Prozent nicht mehr ganz so stark nach oben wie in den drei Monaten davor, als es zu 76 Prozent reichte. Doch werde Azure im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 13,5 Milliarden Dollar erreichen - ein Wachstum von 75 Prozent, schätzte Experte Eberle.

Trotz des Fokus auf Software und Cloud ist Microsoft breit aufgestellt. Zum Portfolio gehören auch Surface-Tablets, Xbox-Spielekonsolen sowie die Suchmaschine Bing. Das Geschäft mit Computer-Spielern sorgte indes für einen der wenigen Flecken in der blitzsauberen Microsoft-Bilanz. Hier verzeichnete der Konzern nur ein Wachstum von fünf Prozent - im Vorquartal stand noch ein Plus von acht Prozent in den Büchern. Analysten führten dies darauf zurück, dass die Verbraucher mit dem Kauf neuer Konsolen auf ein neues Modell der Xbox warten.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET -0.59%1138.61 verzögerte Kurse.8.96%
AMAZON.COM 0.43%1823.28 verzögerte Kurse.20.87%
MICROSOFT CORPORATION 0.05%126.24 verzögerte Kurse.24.23%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AMAZON.COM
24.05.Polen zieht gegen EU-Richtlinie zum Urheberrecht vor EuGH
DP
23.05.KREISE : Amazon-Armband soll Gefühle erkennen können
DP
22.05.OTTO ATTACKIERT AMAZON : 'Schaden für den gesamten Einzelhandel'
DP
22.05.WDR-Intendant wirbt für europäische Digitalplattform
DP
22.05.RAPPER ICE-T : Beinahe Amazon-Lieferanten erschossen
DP
21.05.Bundesbank warnt vor Flickenteppich bei Digitalisierung der Finanzbranche
RE
21.05.Dokumentation über Borussia Dortmund bei Amazon Prime
DP
21.05.STUDIE : Digitalisierung heizt Wettbewerb in Banken-Branche an
DP
20.05.Der Online-Handel kannibalisiert die Einkaufsstraßen
DP
20.05.'AUF WIEDERSEHEN, GAME OF THRONES' : Fantasy-Saga endet nach 73 Folgen
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AMAZON.COM
02:46AMAZON COM : facial recognition ban won just 2% of shareholder vote
RE
24.05.AMAZON COM INC : Submission of Matters to a Vote of Security Holders (form 8-K)
AQ
24.05.Modi's Re-Election Means More Scrutiny for U.S. Tech Giants
DJ
24.05.Foreign investors hope India dials back policy shocks after Modi win
RE
24.05.AMAZON COM : Launches Support for Traditional Chinese Books on Kindle
BU
23.05.Ireland must be open to some international tax changes - finance minister
RE
23.05.AMAZON COM : AWS Announces General Availability of AWS Ground Station
BU
23.05.AMAZON COM : Developing Wearable Device That Can Recognize Emotions --Bloomberg
DJ
22.05.AMAZON COM : shareholders reject facial recognition ban as concern grows in U.S...
RE
22.05.TESLA : Future of Driverless Deliveries Depends on Large Auto Makers
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ($)
Umsatz 2019 275 Mrd.
EBIT 2019 17 669 Mio
Nettoergebnis 2019 13 974 Mio
Liquide Mittel 2019 31 154 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 67,42
KGV 2020 48,07
Marktkap. / Umsatz 2019 3,15x
Marktkap. / Umsatz 2020 2,59x
Marktkap. 898 Mrd.
Chart AMAZON.COM
Laufzeit : Zeitraum :
Amazon.com : Chartanalyse Amazon.com | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 47
Mittleres Kursziel 2 197 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Tom A. Alberg Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AMAZON.COM20.87%897 659
WAYFAIR INC58.97%13 123
ETSY INC36.03%7 777
QURATE RETAIL INC-32.38%5 671
ZOZO INC-6.63%5 259
MONOTARO CO.,LTD.-16.69%5 021