Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Adecco Group    ADEN   CH0012138605

ADECCO GROUP (ADEN)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

Europäische Konjunktur bremst Adecco

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
06.11.2018 | 14:26

Zürich (awp) - Die grossen Personaldienstleister bekommen zu spüren, dass die europäische Wirtschaft nicht mehr ganz so rund läuft. Das gilt auch für Adecco, wobei der Konzern auch seinen Status als globaler Marktführer verloren hat.

Adecco ist im dritten Quartal zwar gewachsen. Mit 2 Prozent (bereinigt) fiel das Plus aber deutlich schwächer aus als im Vorquartal, als noch 4 Prozent ausgewiesen worden waren. Davor hatte Adecco den Umsatz über mehrere Quartale sogar jeweils um mindestens 6 Prozent gesteigert.

"Unser Wachstum hat sich in verschiedenen europäischen Märkten abgeschwächt", sagte Firmenchef Alain Dehaze am Dienstag. Dies gelte vor allem für Südeuropa, wo auch die jüngsten Wirtschaftszahlen auf eine Abkühlung hinwiesen. Adecco gilt als Unternehmen, das konjunkturelle Veränderungen sehr rasch zu spüren bekommt.

Schweiz als Lichtblick

Namentlich in Italien, Spanien und Portugal, wo das Unternehmen zuvor mit hohem Tempo gewachsen war, kam es teilweise zu einem Stillstand. Und auch im Schlüsselmarkt Frankreich, der knapp ein Viertel zum Umsatz beisteuert, ging es nicht mehr gleich schnell vorwärts. Adecco habe sich in Frankreich aber besser geschlagen als die Konkurrenz, wurde betont. Gleiches gilt für den Schweizer Markt, der mit einem organischen Wachstum von 12 Prozent glänzte.

Weltweit gesehen steigerte Adecco den Umsatz in der Berichtswährung Euro hingegen nur um knapp 2 Prozent auf 6,00 Milliarden Euro. Der holländische Rivale Randstad wies ein leicht höheres Wachstum aus und überholte damit Adecco beim Umsatz um Haaresbreite. Adecco war somit im dritten Quartal nicht mehr der grösste Personaldienstleister der Welt.

Randstad feierte diese Wachtablösung am Donnerstag mit einer Medienmitteilung. Doch Adecco-Chef Dehaze gab sich gegenüber der Nachrichtenagentur AWP kämpferisch: "Ein Quartal macht noch kein Jahresergebnis", sagte er auch mit Blick auf den sehr geringen Abstand von nur wenigen Millionen Euro. Er betonte zudem, dass Adecco bei der Rentabilität nach wie vor die Nummer eins sei. "Und wir sind auch in allen zukunftsträchtigen Geschäftsfeldern wie etwa Digitalisierung weltweit führend."

Sondereffekte beim Gewinn

Investitionen in diesen Bereich belasten derzeit aber den operativen Gewinn. Dieser (EBITA; ohne Einmaleffekte) ging auch deswegen im dritten Quartal um 6 Prozent auf 302 Millionen zurück. Dazu kam aber auch die Umstrukturierung in Deutschland, die auf die Renatibilität drückte.

Auf Stufe Reingewinn wurde hingegen ein Wert von 270 Millionen und damit mehr als eine Verdoppelung erreicht. Dieser Sprung war primär die Folge zweier Sondereffekte. Im Vorjahreszeitraum hatte ein Abschreiber den Gewinn stark belastet, nun wurde dieser positiv beeinflusst durch den Verkauf der Anteile am Unternehmen Beeline.

Aktie holt etwas auf

Die Aktien von Adecco waren am frühen Dienstagnachmittag (14.15 Uhr) mit einem Plus von 2,3 Prozent die grössten Gewinner im Swiss Market Index (SMI). Diese Gewinne machten aber nur einen kleinen Teil der bisherigen Jahresverluste wett; der Titel ist noch immer jener mit den grössten Einbussen seit Anfang Jahr.

Wie die positive Kursreaktion am Dienstag zeigt, war die Wachstumsverlangsamung für den Markt keine Überraschung. Denn Adecco hatte eine solche schon im September in Aussicht gestellt. Im Gegenteil fielen die Zahlen nun laut Analysten besser aus als erwartet.

Etwas gebremst wurde der Aktienkurs aber durch die Aussagen des Managements zur zukünftigen Geschäftsentwicklung. So hielt Adecco fest, dass im September und Oktober kombiniert ein organisches Wachstum (bereinigt) von 1 Prozent erreicht worden sei. Somit deutet für das Schlussquartal vorläufig nichts auf eine Rückkehr zum alten Wachstumstempo hin.

rw/uh

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP 1.46%45.72 verzögerte Kurse.-38.67%
RUSLAND-RTS -0.16%1134.71 Schlusskurs.-1.71%
SMI 1.92%8715.08 verzögerte Kurse.-8.86%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu ADECCO GROUP
11.12.Adecco ernennt Teppo Paavola zum Chief Digital Officer
AW
05.12.Adecco übernimmt Mehrheit an deutschem Anbieter LOGworks
AW
29.11.Aktien Schweiz Schluss: SMI beendet Handelstag mit deutlichen Avancen
AW
29.11.Aktien Schweiz: SMI baut Gewinne aus - Techwerte gefragt
AW
29.11.Aktien Schweiz Eröffnung: Deutliche Gewinne nach Aussagen zur US-Geldpolitik
AW
29.11.Adecco-Aktien legen nach Kaufempfehlung deutlich zu
AW
28.11.Aktien Schweiz: Keine klare Richtung - Hoffnungen im Handelsstreit
AW
28.11.Aktien Schweiz Vorbörse: Erholung dank neuer Hoffnungen im Handelsstreit
AW
27.11.Aktien Schweiz: SMI schwächelt - Banktitel und Zykliker unter Druck
AW
26.11.Aktien Schweiz: Politische Entspannung schiebt SMI an
AW
Mehr News
News auf Englisch zu ADECCO GROUP
11.12.The adecco group appoints teppo paavola as chief digital officer
TE
22.11.ADECCO : ILO Global Commission Member, Alain Dehaze highlights the urgency to bu..
PU
15.11.Adecco chief calls for life-long learning to dodge jobs 'time bomb'
RE
14.11.ADECCO : New CEO for Ettain Group
AQ
10.11.ADECCO : Gerard Steward Finds CEO for ettain group
AQ
06.11.EUROPA : Caution grips European stocks ahead of U.S. mid-term results
RE
06.11.EUROPA : Caution grips European stocks ahead of U.S. mid-term results
RE
06.11.Adecco says global economic uncertainty is affecting hiring
RE
06.11.ADECCO : CFO sees no further deterioration during October
RE
06.11.Underlying margin progress in q3 2018
TE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 23 988 Mio
EBIT 2018 1 021 Mio
Nettoergebnis 2018 730 Mio
Schulden 2018 1 085 Mio
Div. Rendite 2018 5,51%
KGV 2018 9,68
KGV 2019 10,15
Marktkap. / Umsatz 2018 0,33x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,31x
Marktkap. 6 773 Mio
Chart ADECCO GROUP
Laufzeit : Zeitraum :
Adecco Group : Chartanalyse Adecco Group | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ADECCO GROUP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 50,8 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 25%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Alain Dehaze Chief Executive Officer
Rolf Hugo Dörig Chairman
Hans Ploos van Amstel Chief Financial Officer
Robert James Chief Information Officer
David Norman Prince Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
ADECCO GROUP-38.67%7 671
RANDSTAD N.V.-23.01%8 062
ROBERT HALF INTERNATIONAL6.23%7 167
MANPOWERGROUP INC.-41.94%4 527
51JOB, INC. (ADR)12.59%4 162
PERSOL HOLDINGS CO LTD-35.25%4 007