Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  1&1 Drillisch    DRI   DE0005545503

1&1 DRILLISCH

(DRI)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Entgelte auf der 'letzten Meile': Telekom-Konkurrenz soll mehr zahlen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
10.04.2019 | 18:43

BONN (dpa-AFX) - Die Deutsche Telekom soll mehr Geld von ihren Wettbewerbern für die "letzte Meile" bekommen - also den relativ teuren letzten Kabelabschnitt bis zum Kunden. Ab Juli sollen die Firmen pro Teilnehmer-Anschlussleitung monatlich 11,19 Euro zahlen und damit rund 12 Prozent mehr als bisher (10,02 Euro), wie die Bundesnetzagentur am Mittwoch in Bonn mitteilte. Dieser Preis bezieht sich auf die Strecke vom Hauptverteiler bis zum Kunden. Hat die Firma eigene Leitungen bis zum nachgeordneten Kabelverzweiger, also dem grauen Verteilerkasten in der Straße, sollen 7,05 Euro fällig werden, das wäre ein Aufschlag von vier Prozent.

Die Regulierungsbehörde begründete die Aufschläge mit höheren Kosten für Bauarbeiten oder Kupfer. Der frühere Staatsmonopolist bekommt von Wettbewerbern wie Vodafone und Telefónica (O2) Geld, wenn diese Kunden über Telefonleitungen der Telekom versorgen. Dies ist nur dort der Fall, wo die Unternehmen keine eigene Leitungen in die Gebäude haben - dort öffnet die Telekom ihr Netz für die Konkurrenz und wird hierfür bezahlt. Mit wie viel Geld, legt die Bundesnetzagentur alle drei Jahre fest. In den vergangenen zwei Jahrzehnten sanken die Entgelte bis auf eine Ausnahme, 2013 gab es einen leichten Anstieg. Nun soll es den ersten kräftigen Aufschlag geben.

Die Telekom sieht das nach Worten eines Sprechers als "Schritt in die richtige Richtung". Allerdings bleibe der höhere Preis "unter den von der Deutschen Telekom beantragten und nachgewiesenen Kosten". Studien zufolge habe sich der Tiefbau in den vergangenen zwei Jahren um mehr als 30 Prozent verteuert.

Der Branchenverband VATM, in dem sich die Telekom-Konkurrenten organisiert haben, nannte die geplanten Entgelte "Gift für den von der Politik mit größtem Nachdruck geforderten Glasfaserausbau". Nach Berechnung des Verbandes bekommt die Deutsche Telekom durch die Anhebung künftig pro Jahr 60 Millionen Euro mehr von ihren Wettbewerbern. Ein Vodafone-Sprecher nahm die Erhöhungspläne "mit Erstaunen" zur Kenntnis: "Die Erhöhung der Entgelte für die Nutzung der alten, abgeschriebenen Kupferinfrastruktur senkt den Anreiz für die Telekom, in den Glasfaserausbau zu investieren."

Der Telekom-Sprecher betonte hingegen, man wolle künftig umfassend in Glasfaser investieren. Er wertete die Erhöhung ganz anders als die Konkurrenz: "Mit den neuen Entgelten wird für alle Netz-Unternehmen ein wichtiger Anreiz gesetzt, künftig in Glasfasernetze zu investieren." Die Logik dahinter: Die Leitungsentgelte sind in zwei Jahrzehnten bis auf die Ausnahme 2013 stets gesunken und waren nach dem Verständnis der Telekom so billig, dass Wettbewerber mitunter lieber diese fremde Infrastruktur nutzten, anstatt eigene, teure Leitungen zu legen. Durch die Erhöhung könnte sich das aus Telekom-Sicht etwas ändern.

Der Preisaufschlag ist noch nicht in trockenen Tüchern, Marktteilnehmer und andere Parteien haben nun die Gelegenheit zur Stellungnahme. Zum 1. Juli könnte die Regel in Kraft treten./wdw/DP/mis

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
1&1 DRILLISCH -1.60%24.58 verzögerte Kurse.-44.76%
ALTEN -0.84%106 Realtime Kurse.45.80%
DEUTSCHE TELEKOM AG -0.35%14.774 verzögerte Kurse.-0.31%
TELEFONICA DEUTSCHLAND HOLDING -0.32%2.209 verzögerte Kurse.-35.37%
UNITED INTERNET -2.31%28.37 verzögerte Kurse.-25.73%
VODAFONE GROUP PLC -0.15%151.08 verzögerte Kurse.-1.67%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu 1&1 DRILLISCH
22.08.1&1 DRILLISCH : Neuer Tarif für Mobilfunk-Puristen bei Drillisch Online
PU
19.08.AKTIEN IM FOKUS : 1&1 Drillisch holen Verluste mehr als auf
DP
16.08.DZ Bank hebt 1&1 Drillisch auf 'Kaufen' - Fairer Wert 29 Euro
DP
16.08.AKTIEN IM FOKUS : Anleger greifen bei United Internet und Drillisch wieder zu
DP
16.08.Morning Briefing - International
AW
15.08.United Internet und Drillisch bleiben bei Netzaufbau entschlossen
DP
15.08.1&1 DRILLISCH : Drillisch und United Internet erschrecken Anleger mit Gewinnwarn..
RE
15.08.AKTIEN IM FOKUS : United Internet und 1&1 brechen ein - Analysten bleiben gefass..
DP
15.08.Goldman belässt United Internet auf 'Neutral' - Ziel 39 Euro
DP
15.08.Jefferies belässt 1&1 Drillisch auf 'Buy' - Ziel 63 Euro
DP
Mehr News
News auf Englisch zu 1&1 DRILLISCH
14.08.1&1 DRILLISCH : Success in HY1 2019
EQ
31.07.1&1 DRILLISCH AKTIENGESELLSCHAFT : Preliminary announcement of the publication o..
EQ
16.07.Vodafone launches 5G in Germany, challenges D.Telekom on price
RE
10.07.1&1 DRILLISCH AKTIENGESELLSCHAFT : Release according to Article 40, Section 1 of..
EQ
03.07.Deutsche Telekom to Launch Limited 5G Service in Germany This Year
DJ
03.07.Deutsche Telekom first to market in Germany with limited 5G rollout
RE
13.06.German 5G Auction Ends With Companies Pledging EUR6.5 Billion for Spectrum
DJ
13.06.EUROPE MARKETS: Europe Markets Climb As Oil Prices Rise On Tanker Incident
DJ
12.06.1&1 DRILLISCH : acquires frequencies in 5G spectrum auction
EQ
05.06.German regulator raises minimum bids to hurry up epic 5G auction
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 3 690 Mio
EBIT 2019 623 Mio
Nettoergebnis 2019 410 Mio
Schulden 2019 399 Mio
Div. Rendite 2019 4,53%
KGV 2019 10,3x
KGV 2020 10,3x
Marktkap. / Umsatz2019 1,28x
Marktkap. / Umsatz2020 1,14x
Marktkap. 4 333 Mio
Chart 1&1 DRILLISCH
Dauer : Zeitraum :
1&1 Drillisch : Chartanalyse 1&1 Drillisch | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse 1&1 DRILLISCH
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 18
Mittleres Kursziel 39,09  €
Letzter Schlusskurs 24,32  €
Abstand / Höchstes Kursziel 159%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 60,7%
Abstand / Niedrigsten Ziel -15,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Ralph Dommermuth Chief Executive Officer
Michael Scheeren Chairman-Supervisory Board
Kai-Uwe Ricke Deputy Chairman
Claudia Borgas-Herold Member-Supervisory Board
Vlasios Choulidis Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
1&1 DRILLISCH-44.76%4 826
SOFTBANK CORP--.--%68 787
BHARTI AIRTEL22.96%25 553
CELLNEX TELECOM72.96%12 126
MTN GROUP LIMITED13.54%11 904
SAFARICOM PLC--.--%11 218